Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. August 2014 14:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    10.000 Euro aus Geldbörse gestohlen Altes Speiseöl ist nicht zum Spülen da Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Mureck und Umgebung Nächster Artikel 10.000 Euro aus Geldbörse gestohlen Altes Speiseöl ist nicht zum Spülen da
    Zuletzt aktualisiert: 06.08.2008 um 15:36 UhrKommentare

    Murecker nach Friedenstour wieder zu Hause angelangt

    Franz Wieser nahm an der Friedensradfahrt "Bike for Peace and New Energies" von Paris nach Moskau teil.

    Franz Wieser wurde in Mureck herzlich emfpangen

    Foto © SEEG reg.Gen.m.b.H.Franz Wieser wurde in Mureck herzlich emfpangen

    Am 12. Juni startete Franz Wieser als einziger Österreicher die internationalen Friedensradtour "Bike for Peace and New Energies". Geplant war die Tour von Paris über Moskau nach Peking und sollte bis 16. August 2008 dauern. Da Peking die Einsreise der Teilnehmer verweigerte, musste die Radtour am 26. Juli 2008 in Moskau am Roten Platz beendet werden.

    Besonderes Erlebnis. Zurück in der Heimat berichtet der passionierte Radfahrer von seinen Reiseeindrücken. Besonders angetean war er von der Reise durch Belarus (Weißrussland), die für ihn ein besonderes Erlebnis war. "Der Empfang glich dem von Staatsgästen. Der Radkonvoi wurde von der Polizei und einem Rettungsfahrzeug durch das ganze Land begleitet." In einigen Ortschaften wurden die Teilnehmer mit Brot und Salz sowie Folkloregruppen und Begrüßungen durch die Bürgermeister empfangen.

    Alternative Energieanlagen. Die "Bike for Peace and New Energies"-Strecke führte entlang von Erinnerungsstätten aus dem Ersten und dem Zweiten Weltkrieg, wichtigen Punkten für erneuerbare Energien und zu einer der großten Photovoltaic-Anlagen sowie Windparks in Deutschland und in Frankreich.

    Fahrt zum Roten Platz. Den Höhepunkt bildete die Fahrt zum Roten Platz unter Polizeibegleitung wobei sogar Autobahnen und Kreuzungen gesperrt wurden. Dies war für die Teilnehmer ein beeindruckender und nachhaltiger Abschluss der Friedensfahrt 2008. Am Samstag, dem 2. August 2008 wurde Franz Wieser wieder in Murecker wohlbehalten zurück empfangen. Das Murecker-Empfangskomitee stellte "Klein-Peking" dar, damit Franz Wieser symbolisch seine Friedenstour nach Peking vollenden konnte.

    100 Teilnehmer aus 10 Nationen. Insgesamt nahmen mehr als 100 Teilnehmer aus 10 Nationen (u. a. aus Australien und Argentinien) an der Friedenstour teil, welche unter dem Hauptthema "Nie wieder Krieg" durchgeführt wurde.


    Foto

    Foto © SEEG reg.Gen.m.b.H.

    Empfang am Roten PlatzFoto © SEEG reg.Gen.m.b.H.

    Bike for Peace

    Die Veränderung des Weltklimas, ein dramatischer Rückgang der Erdölför- derung und ein daraus resultierender Preisanstieg bei der gesamten Energie erfordern weltweit einen raschen Umstieg von der fossilen Energie auf die erneuerbaren Energie-
    träger
    d. h. Energiesparen, effiziente Biomassenutzung und eine vermehrte Verwen-
    dung der Sonnenenergie.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 30. August 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Sonntag, 31. August 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Montag, 01. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8480 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!