Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 17:10 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neuer Kinderspielplatz eröffnet FF Stainz: Superschnelle Florianis Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Mettersdorf und Umgebung Nächster Artikel Neuer Kinderspielplatz eröffnet FF Stainz: Superschnelle Florianis
    Zuletzt aktualisiert: 13.08.2011 um 19:35 UhrKommentare

    Rätsel um Römer-Palast

    Immer wieder sensationelle Funde bei Grabungen in Mettersdorf.

    Immer wieder gibt es in Mettersdorf hochinteressante archäologische Funde wie hier am Groggerfeld

    Foto © SCHLEICH Immer wieder gibt es in Mettersdorf hochinteressante archäologische Funde wie hier am Groggerfeld

    METTERSDORF/SASSBACH. Die archäologischen Grabungen bringen immer wieder neue sensationelle Funde ans Tageslicht. Doch damit häufen sich auch viele Fragen, auf die keine fundierte Antwort gegeben werden kann. Wie etwa bei der Fundstelle Groggernfeld in Rannersdorf, wo vor rund 2000 Jahren eine Siedlung mit einer Palastanlage gestanden hat. Bei den letzten Grabungen fand sich eine dunkle Schicht im Boden, in der römische Ziegel, alte Knochen und diverses anderes Material aus der Römerzeit freigelegt werden konnten.

    Nicht wenig erstaunt zeigte sich Grabungsleiter Bernhard Schrettle, dass er hier auch auf 27 Bronzemünzen, römische Gewandfibeln, Kochgeschirr, einen Mühlstein einer Getreidemühle und anderes gestoßen ist. "Am interessantesten ist ein bronzener Zügelführungsring, der Teil eines Pferdegeschirrs war, und somit der wichtigste Fund ist. Auch viele Knochen von Pferden, vor allem aber von Rindern und auffällig viele Bruchstücke von Hirschgeweihen wurden aufgedeckt", berichtet Schrettle.

    Aufgefunden wurden diese Fundstücke in einem Graben, der anscheinend von den Römern nicht mehr gebraucht wurde. Dieser Graben hatte einst die Funktion eines Wassergrabens und bestand zur Zeit als eine palastartige Villa auf dem Groggerfeld stand. Zugehörig zu dieser Villenanlage gehörte auch ein Thermenoktogon, der bereits vor Jahren entdeckt worden ist. Über die Leute, die hier lebten und was sie hier trieben, gibt es keine Erkenntnisse.

    Die Auswertung der Fundstückesoll näheren Einblick in das Römerleben in Rannersdorf vor 2000 Jahren geben. Ungeklärt ist auch, wieso die Palastanlage und ein Getreidespeicher überhaupt aufgegeben worden ist. Alle diese Fragen können nur gelöst werden, wenn die Finanzierung weiterer Grabungsarbeiten sichergestellt wird und das Einverständnis der Grundbesitzer erteilt wird. JOHANN SCHLEICH


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 18°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8092 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!