Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 09:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hoher Besuch im neuen Kindergarten Kulturwoche feierlich eröffnet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Kirchberg/Raab und Umgebung Nächster Artikel Hoher Besuch im neuen Kindergarten Kulturwoche feierlich eröffnet
    Zuletzt aktualisiert: 29.08.2010 um 18:16 UhrKommentare

    Firmenchef fotografierte Metalldiebe für Polizei

    Zweimal pro Monat suchen ausländische Täter Kirchberger Metallbetrieb heim. Jetzt reichte es dem Firmenchef, er griff zur Selbsthilfe und damit zur Kamera.

    Foto © Erwin Scheriau

    Sonntagvormittag, zur Zeit des Kirchgangs und mitten im Ort: Das alles hielt zwei unbekannte Täter nicht von einem dreisten Diebstahl ab. Die Männer fuhren mit einem Kastenwagen bei einem Metall verarbeitenden Betrieb in Kirchberg an der Raab vor und luden Edelstahlschrott und Alteisen im Wert von rund 500 Euro auf.

    Durch die Geräusche beim Laden wurde jedoch Firmenchef Harald Pachler, der im Haus gegenüber wohnt, auf den Diebstahl aufmerksam. Der 31-Jährige ist, was den Umgang mit Diebstählen angeht, leider schon ein Profi. "Im Schnitt zweimal im Monat wird meine Firma heimgesucht", so Pachler zur Kleinen Zeitung. Deshalb zögerte der Steirer auch keine Sekunde, als er gestern die Geräusche hörte und beim Blick aus dem Fenster den weißen Kastenwagen mit dem ungarischen Kennzeichen sah.

    Der Firmenchef griff zur Kamera, fotografierte das Fahrzeug - "auf den Bildern sieht man, wie einer hinten auf dem Fahrzeug steht und Metall auflädt", so Pachler - dann ging er zu den Dieben und stellte sie zur Rede. "Ihr sollt das wieder abladen und verschwinden!", forderte er die beiden Ungarn auf.

    Fahndung eingeleitet

    Doch diese ließen sich nicht verscheuchen, sie gingen auf den 31-Jährigen los. "Ich hab noch das Nummernschild des Fahrzeugs fotografieren können, dann sind sie schon auf mich losgefahren." Nur ein Sprung zur Seite rettete den Chef des Metallbetriebes vor dem Überfahrenwerden.

    Unmittelbar danach verständigte Pachler bereits die Polizei, er konnte den Beamten die Fotos der Täter und auch das Kennzeichen des Wagens (LPD-171) liefern. Dennoch lief eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch die Grenzkontrollstellen im Burgenland verständigt wurden, bisher ergebnislos. Bei dem Fahrzeug handelt es sich übrigens um ein älteres Baujahr. "Weit dürften sie damit nicht gekommen sein", vermutet Augenzeuge Pachler.

    Buntmetalldiebstähle sind in der Steiermark leider keine Seltenheit. Nicht nur Metall verarbeitende Firmen sind dabei Ziel der meist aus Ungarn und Rumänien stammenden Profibanden, in den letzten Wochen wurden auch mehrmals Baustellen der Koralmbahn heimgesucht, in einem Fall wurden gleich 1,2 Kilometer Kabel wieder aus dem Erdreich ausgegraben.

    DANIELE MARCHER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 31. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 10%
        Sonnig Nebel
      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8324 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!