Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 02:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Entgleisung: Busse ersetzten Zugverkehr Der mobile Festival-Begleiter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Bad Radkersburg und Umgebung Nächster Artikel Entgleisung: Busse ersetzten Zugverkehr Der mobile Festival-Begleiter
    Zuletzt aktualisiert: 11.05.2012 um 20:05 UhrKommentare

    Landesspitze stoppt Bezirksteilung

    Machtwort: Die sechs abtrünnigen Gemeinden von Radkersburg dürfen nicht nach Leibnitz. Auch die BH-Standorte der neuen Bezirke legte das Land fest: Bruck, Hartberg und Feldbach.

    Quelle © | Foto: KLZ Digital Keine Änderungen im Bezirk Südoststeiermark

    Ein dickes Paket mit Unterschriften wollten die Proponenten von "Nein zur Zwangsfusion Radkersburg" am Dienstag der Politik überreichen, während sechs Gemeinden den Absprung nach Leibnitz vorbereiteten und die Landtagsopposition unangenehme Fragen zur Bezirksfusion ausarbeitete.

    Nun muss das Drehbuch umgeschrieben werden: Nach ernsten Gesprächen mit ihren Ortskaisern stellten Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) und ÖVP-Vize Hermann Schützenhöfer (ÖVP) am Freitag kurzerhand die Detailergebnisse der Bezirksreform vor. Konkret: Wenn Bruck-Mürzzuschlag (Kennzeichenvorschlag BM) mit 1. Jänner 2013 ein Bezirk ist, wird die Bezirkshauptmannschaft in Bruck an der Mur und das Bezirkspolizeikommando in Mürzzuschlag angesiedelt sein. Bei Hartberg-Fürstenfeld (HF) sollen Verwaltungszentrale sowie Polizeikommando in Hartberg angesiedelt sein. Und in der Südoststeiermark (SO) wird die Verwaltung in Feldbach, die Polizei indes schwerpunktmäßig in Radkersburg zu Hause sein. Eine Teilung des Bezirks lässt man nun nicht zu. "Es ist besser, die Südoststeiermark in ihrer Gesamtheit zu erhalten", so Schützenhöfer an die Adresse der Radkersburger Gemeinden Eichfeld, Gosdorf, Mettersdorf, Mureck, Murfeld und Weinburg. In der Vorwoche hatte es noch anders ausgesehen.

    Regional kommt es zu Verschiebungen bei den Referaten, geschlossen wird aber keine Bezirkshauptmannschaft oder Außenstelle. Eine solche wird in Mureck neu eingerichtet. "Das ist eine Reform des Landes und von sonst niemandem", stellte Voves auch in den eigenen Reihen klar. In der Frage der Bezirksgerichte muss man sich hingegen erst mit der Justizministerin einigen.

    Reaktionen? Die FPÖ befürchtet längere Behördenwege in den fusionierten Bezirken und fordert eine Abstimmung über die Reform. Die steirischen Grünen werfen der Landesspitze vor, sie habe "abgehoben und unsachlich entschieden".

    CLAUDIA GIGLER, THOMAS ROSSACHER

    Kommentar

    CLAUDIA GIGLERPferde einge... von CLAUDIA GIGLER

    Umfrage

    Wir möchten wissen: Mureck und Co. bleiben bei Bezirk Südoststeiermark - die richtige Entscheidung?  

    Foto

    Foto © KLZ DIGITAL

    Bild vergrößernSchützenhöfer und Voves stellen sich der PresseFoto © KLZ DIGITAL

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8490 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!