Steirerin des Tages

Musik als Brot für die Seele

Vor 30 Jahren gründete Gerlinde Hörmann den Chor „pro musica“ in Mooskirchen. Am 29. Oktober wird dieses Jubiläum mit einem abwechslungsreichen Konzert gefeiert.

Gerlinde Hermann
Gerlinde Hermann © Heike Krusch
 

Aufhören kommt für Gerlinde Hörmann in naher Zukunft nicht infrage. „So lange die Sänger nach der Probe erschöpfter sind als ich, kann ich noch beruhigt weitermachen“, meint die Mooskirchnerin, die vor 30 Jahren „ihren“ Chor „pro musica“ in ihrer Heimat gegründet hat. Obwohl sie damals als Chorleiterin sogar Angebote von Profichören hatte. „Aber ich will zu Weihnachten, zu Ostern und bei anderen kirchlichen Festen zu Hause sein und nicht mit einem Chor irgendwo auftreten müssen“, war die zweifache Mutter und mittlerweile Witwe schon immer ein Familienmensch.

Zur Person

Gerlinde Hörmann war lange Zeit Klavierlehrerin und studierte Kirchenmusik. Die Weststeirerin hat zwei Töchter.
Am 29. Oktober findet das
Jubiläumskonzert im Turnsaal Mooskirchen statt. Beginn ist um 19.30 Uhr. Kartenreservierung unter Tel. 0 664/20 23 904.

Volle Bühne

Mit damals 30 Sängern startete die Vollblutmusikerin, die jahrelang in der Musikschule Köflach als Klavierlehrerin tätig war und später auch Kirchenmusik studierte, das Laienchor-Projekt. Mittlerweile umfasst der Chor 80 Mitglieder, bei den Konzerten stehen meist um die 50 Sänger auf der Bühne.
Den regen Zulauf verdankt der Chor neben dem abwechslungsreichen Repertoire – gesungen wird alles von Volksmusik über Gospels, geistliche und klassische Literatur bis hin zu zeitgenössischer Musik – bestimmt auch dem Charakter der Chorleiterin. „Ich bin der Meinung, jeder kann singen“, meint Hörmann, die auch mit Sängern ohne Notenkenntnisse keine Probleme hat. „Man muss die Musik dann halt einfach anders vermitteln.“ Diese Gelassenheit ist auch bei den Proben spürbar. „Natürlich wird getratscht und für Spaß muss Platz sein“, sagt Hörmann. „Singen im Chor hat ja auch soziale Aspekte. Das ist ein bisschen wie Brot für die Seele.“ Diese Seelennahrung hat Hörmann selbst übrigens schon mit sechs Jahren für sich entdeckt.

Riesiges Archiv


Zum Graus meiner Mutter habe ich damals schon liebend gerne Klavier gespielt und gesungen“, erinnert sie sich. „Bei offenem Fenster, obwohl gegenüber ein Gasthaus war.“ Und bis heute ist die Musik Taktgeber ihres Lebens. Am liebsten würde die „Nachteule“ spätabends Klavier spielen, wenn da nicht die Tochter, die einen Stock höher wohnt, etwas dagegen hätte.
Leitet Hörmann nicht gerade eine Probe oder bereitet ihren Chor auf einen der internationalen Wettbewerbe vor oder ein Konzert (siehe Jubiläumskonzert im Infokasten), stöbert sie in ihrem riesigen Notenarchiv. Angst vor musikalischen Wiederholungen in den kommenden 30 Jahren hat sie jedenfalls nicht. „Ich habe noch so viele Pläne. In meinem Leben bei ,pro musica‘ lassen sich diese vermutlich nicht mehr alle verwirklichen.“

 

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.