19 ° C
Graz

Ihr Deutsch ist buchstäblich ausgezeichnet

Mürzzuschlagerin mit mexikanischen Wurzeln besuchte einen Schreibkurs und gewann Aufsatzwettbewerb in Deutschland.

© POTOTSCHNIG
 

Josefina Gomez-Schieß wurde in Mexiko-City geboren, die Liebe verschlug sie aber vor 22 Jahren nach Mürzzuschlag. "Deutsch lernte ich durch meinen Mann, durch das Fernsehen und sehr viel durch meine Töchter, die heute 18 und 21 Jahre alt sind", erzählt die quirlige Frau.

Aber ihr Mann starb, als die Kinder noch klein waren. Sie war mit den Töchtern auf sich gestellt, an einen systematischen Aufbau ihrer Deutschkenntnisse war nicht zu denken. "Reden lernt man ja, aber das Schreiben ging sehr schlecht, und das störte mich."

Jetzt, wo beide Töchter studieren, hat Gomez-Schieß wieder mehr Zeit, und sie suchte nach einem passenden Kurs. Der Verein Isop in Bruck bot gerade etwas für Menschen mit Deutsch als Muttersprache an, die Schwächen beim Schreiben haben. "Man hat mich gleich genommen, aber zuerst wollte ich gar nichts schreiben, weil ich mich schämte. Ich hab' ja so viele Fehler gemacht", erzählt sie. Das war im September 2010.

Josefina Gomez machte rasch Fortschritte. Ein Aufsatz von ihr wurde in der Zeitschrift des Vereins Isop veröffentlicht. Dadurch angespornt, nahm sie an einem Wettbewerb des "Deutschen Bundesverbandes für Alphabetisierung und Grundbildung" für den gesamten deutschen Sprachraum teil.

Unter dem Titel "Was mir gefällt" schrieb Gomez einen Aufsatz über ihre große Leidenschaft, das Tanzen und die Musik. Ihr originelles und lebendiges Deutsch sorgte dafür, dass sie einen der drei Preise gewann und zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen wurde.

Den Kurs besucht sie weiter, es gibt ihn jetzt aber nur noch einmal pro Woche. Das geht sich neben ihrer Arbeit bei einer Putzfirma leicht aus. Hat sie Hoffnung, ihr Schreibtalent auch beruflich nützen zu können? Da wird Josefina Gomez ernst: "Schauen Sie, da bin ich Realistin. Ich bin 51 Jahre alt - und ich bin Ausländerin." FRANZ POTOTSCHNIG

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.