Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 09:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Feines Futter für Ohren Martin Moro: Verfechter der Leisestärke Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steirer des Tages Nächster Artikel Feines Futter für Ohren Martin Moro: Verfechter der Leisestärke
    Zuletzt aktualisiert: 24.07.2012 um 05:00 UhrKommentare

    Ihre Storys kommen aus Kambodscha

    Denise Hruby (23) aus Zeltweg studiert in Graz - und arbeitet seit 2010 als Journalistin in Phnom Penh.

    Schließt Ende Juli ihr Studium in Graz ab - und arbeitet als Journalistin in Kambodscha: Denise Hruby

    Foto © Marija KanizajSchließt Ende Juli ihr Studium in Graz ab - und arbeitet als Journalistin in Kambodscha: Denise Hruby

    Doch, als steirischer Journalist kommt man durchaus herum. Hartberg, Bruck, Radkersburg. Aber Phnom Penh? Exakt dort, in der Hauptstadt von Kambodscha, arbeitet Denise Hruby (23) seit April 2011 für die englischsprachige Zeitung "The Cambodia Daily".

    Aber von Anfang an. Wenn man's genau nimmt, wurde der jungen Dame ein bisschen Journalismus mit in die Wiege gelegt, war doch der Großvater (Presse-) Fotograf in Zeltweg. 2008 begann die Obersteirerin, Journalismus und Public Relations an der Fachhochschule Joanneum in Graz zu studieren (am 31. Juli schließt sie mit dem Bachelor ab). Nebenbei sammelte sie praktische Erfahrungen, unter anderem bei der Antenne Steiermark.

    Doch Inland allein reizte sie bald nicht mehr. Auf der Suche nach "etwas Spannendem, Aufregendem" bewarb sie sich zunächst bei einer deutschsprachigen Zeitung in Moskau - um schließlich aber ("über fünf Ecken") in Kambodscha zu landen. Als Redaktionspraktikantin bei der englischsprachigen "The Phnom Penh Post". Wo sie von "alltäglichen Geschichten über Politik und Lifestyle" mehr oder weniger alles machte.

    Am Anfang noch in einer Gegend daheim, wo nur Ausländer leben, wohnte sie zuletzt bei einer kambodschanischen Familie. Ihre Eindrücke: "Die Kambodschaner sind unglaublich freundlich und offen" - der Verkehr sei aber ein Wahnsinn. "Ich habe am Anfang nicht gewusst, wie ich lebend über die Straße komme." Inzwischen kurvt sie selbst mit dem Fahrrad durch die Gegend.

    Und das noch immer. Denn Denise schließt zwar ihr Studium in der Heimat bald ab: Inzwischen arbeitet sie aber bei "The Cambodia Daily" in Phom Penh. Macht Features und Reportagen, schreibt über Soziales, Kultur und Politik. Wieder in Englisch, oft im Team mit kambodschanischen Kollegen. Wobei: "Ein bisschen - tik tik - Khmer" kann sie mittlerweile selbst.

    BEATE PICHLER

    Mehr Steirer des Tages

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Bewölkt
      Graz
      min: 9° | max: 21°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Steirer des Tages

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk



      Babys aus der Region

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang