Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 20:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Der Lohn für drei Jahre Tag- und Nachtarbeit Er fliegt der Gefahr nicht einfach davon Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steirer des Tages Nächster Artikel Der Lohn für drei Jahre Tag- und Nachtarbeit Er fliegt der Gefahr nicht einfach davon
    Zuletzt aktualisiert: 20.06.2012 um 07:00 UhrKommentare

    Barbara Schindelbacher: Auf vier Hufen zur Matura

    Die 18-jährige Barbara Schindelbacher aus Gai (Bezirk Leoben) maturierte am Dienstag in Sportkunde am Borg Eisenerz im Sattel - mit Wallach Stromer.

    1 / 34 

    Fachbereichsarbeiten gehören mittlerweile zum Alltag auf dem Weg zur Matura. Das hat auch Barbara Schindelbacher aus Gai (Bezirk Leoben) so gesehen. Und für ihre Reifeprüfung hat sie sich im Unterrichtsfach "Sportkunde" einem besonderen Sportgerät gewidmet: dem Pferd. "Das Pferd als Sportgerät" untersuchte die 18-Jährige mit großem Engagement. "Ich musste sie immer wieder einbremsen, sonst wären aus den 54 Seiten glatt ein Buch geworden", sagt ihre Betreuungslehrerin Andrea Hammer schmunzelnd.

    Einbremsen ließ sich die junge Dame allerdings nicht bei ihrem Vorhaben, das Theoretische praktisch mit Haflinger-Wallach Stromer zu untermauern. Die Schulleitung spielte mit, die Stadtgemeinde Eisenerz stellte eine Wiese bei der Musikschule zur Verfügung und Am Dienstagvormittag brachten Evelyn und Roland Spitzer, die Besitzer von Stromer, den 18-jährigen Haflinger-Hochsprungweltmeister aus dem Jahr 2000 nach Eisenerz.

    Passionsblumen

    Und Stromer? Der war gelassen. Duftete nach frischen Passionsblumen, was er Barbaras Mutter Gertraud zu verdanken hatte, die extra ein Badeextrakt für die Matura besorgt hatte. Ab und zu wieherte er. Laut und eindringlich, und das bei 35 Grad Celsius. Einer Temperatur, die auch Maturantin Barbara zu schaffen machte. In ihrer warmen Dressurbekleidung ritt sie nach einer Trompetenfanfare ihre "Dressuraufgabe Klasse A" - immer im (Kamera)Visier von Papa Gerhard.

    "Aufgeregt bin ich schon, aber ich habe schon alle Gegenstände geschafft, jetzt ist es die Kür", sagte Barbara strahlend mit roten Wangen und beklatscht von gut 100 Zusehern. Und Stromer entpuppte sich als guter Partner für den so wichtigen Tag im Leben der jungen Reiterin, die unbedingt Volksschullehrerin werden will.

    JOHANNA BIRNBAUM

    Fakten

    Barbara Schindelbacher (18) lebt mit ihren Eltern Gertraud und Gerhard sowie ihren älteren Geschwistern Bernadette und Christoph in der Gemeinde Gai (Bezirk Leoben).

    Sie maturierte gestern am Borg Eisenerz und möchte Volksschullehrerin werden.

    Fotoserie

    Mehr Steirer des Tages

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 7° | max: 24°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Steirer des Tages

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk



      Babys aus der Region

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!