Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. September 2014 07:52 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Alles blickt am Freitag auf Joe Faust und Parade-Polizist Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steirer des Tages Nächster Artikel Alles blickt am Freitag auf Joe Faust und Parade-Polizist
    Zuletzt aktualisiert: 11.05.2012 um 07:00 UhrKommentare

    Ingo Peball: Der Meister der Zahlen

    Jüngster Sieger des Mathematik-Bewerbs "Känguru" ist der Grazer Ingo Peball (7), der die Volksschule Eisbach-Rein besucht.

    Ingo Peball (7) ist der jüngste Sieger des Mathematik-Bewerbs "Känguru"

    Foto © EDER Ingo Peball (7) ist der jüngste Sieger des Mathematik-Bewerbs "Känguru"

    "Mathematik ist so leicht!" Ein Satz, der überrascht. Besonders, wenn er aus dem Mund eines Siebenjährigen kommt. Doch Ingo Peball (7) meint, was er sagt, und er weiß, wovon er spricht. Schließlich hat der junge Mann mit der Harry-Potter-Brille gerade den internationalen Mathematik-Wettbewerb "Känguru" in seiner Altersgruppe gewonnen und ist damit der jüngste Sieger des Österreich-Bewerbes.

    Als Pilotversuch nahmen in der Steiermark heuer zum ersten Mal auch Kinder der ersten und zweiten Klasse Volksschule an dem Bewerb teil, den es in Europa seit 20 Jahren gibt und der in Österreich seit 1999 läuft. Fünf Millionen Jugendliche waren es, die diesmal mit dabei waren, in Österreich nahmen tausend Schulen teil. Da galt es für die Jüngsten, Tiere zu zählen, Tierbeine zu addieren, Reihen zu bilden oder passende Puzzleteile zu finden. Und das alles war dann doch "nicht so leicht", gesteht Ingo.

    Talent in die Wiege gelegt

    Dass der zweite von ihren drei Buben ein besonderes Talent hat, erkannten die Eltern Gerolf und Gudrun Peball schon früh. "Er konnte schon im Kindergarten stundenlang ganz vertieft in der Ecke mit den Bausteinen liegen und riesige Gebilde bauen", erzählt die stolze Mama. Auch, dass ihm das Talent wohl in die Wiege gelegt wurde. Die Großeltern waren Mathematik-Lehrer, und der Neffe war bei der Siegerehrung ebenfalls unter den Preisträgern. So konnte Ingo schon im Kindergarten addieren, subtrahieren und zählen.

    Den Veranstaltern des Bewerbes betonen allerdings, dass der Känguru angelegt ist, Kinder aus allen Bildungsschichten für Mathematik zu begeistern. "Wir legen Mathematik so an, dass sie Spaß macht, dass Kinder einen Zugang bekommen", so Ingos Klassenlehrerin Johanna Seeliger, Direktorin der Volksschule Eisbach-Rein. Auch sie beschreibt Ingo als "sehr wachsamen" Schüler, der übrigens gut singt, Klavier spielt, Dinosaurier liebt und gerne Pizza ist.

    Was Ingo gerne mal werden möchte, weiß er. Mathematiklehrer? "Nein, Seehundforscher."

    ALICE SAMEC

    Fakten

    Ingo Peball (7), geboren am 3. Oktober 2004 in Graz, Volksschule Eisbach-Rein.

    Jüngster Österreich-Sieger des internationalen Mathematik-Wettbewerbs "Känguru" mit fünf Millionen Teilnehmern.

    Mehr Steirer des Tages

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig Nebel
      Graz
      min: 9° | max: 22°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Steirer des Tages

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk



      Babys aus der Region

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!