Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 00:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Steirische Chefspürnase Es geht um die Zukunft Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steirer des Tages Nächster Artikel Steirische Chefspürnase Es geht um die Zukunft
    Zuletzt aktualisiert: 27.02.2012 um 05:33 UhrKommentare

    Ihr Deutsch ist buchstäblich ausgezeichnet

    Mürzzuschlagerin mit mexikanischen Wurzeln besuchte einen Schreibkurs und gewann Aufsatzwettbewerb in Deutschland.

    "Was mir gefällt", schrieb Josefina Gomez-Schieß in einem Aufsatz und gewann im deutschen Bewerb

    Foto © POTOTSCHNIG "Was mir gefällt", schrieb Josefina Gomez-Schieß in einem Aufsatz und gewann im deutschen Bewerb

    Josefina Gomez-Schieß wurde in Mexiko-City geboren, die Liebe verschlug sie aber vor 22 Jahren nach Mürzzuschlag. "Deutsch lernte ich durch meinen Mann, durch das Fernsehen und sehr viel durch meine Töchter, die heute 18 und 21 Jahre alt sind", erzählt die quirlige Frau.

    Aber ihr Mann starb, als die Kinder noch klein waren. Sie war mit den Töchtern auf sich gestellt, an einen systematischen Aufbau ihrer Deutschkenntnisse war nicht zu denken. "Reden lernt man ja, aber das Schreiben ging sehr schlecht, und das störte mich."

    Jetzt, wo beide Töchter studieren, hat Gomez-Schieß wieder mehr Zeit, und sie suchte nach einem passenden Kurs. Der Verein Isop in Bruck bot gerade etwas für Menschen mit Deutsch als Muttersprache an, die Schwächen beim Schreiben haben. "Man hat mich gleich genommen, aber zuerst wollte ich gar nichts schreiben, weil ich mich schämte. Ich hab' ja so viele Fehler gemacht", erzählt sie. Das war im September 2010.

    Josefina Gomez machte rasch Fortschritte. Ein Aufsatz von ihr wurde in der Zeitschrift des Vereins Isop veröffentlicht. Dadurch angespornt, nahm sie an einem Wettbewerb des "Deutschen Bundesverbandes für Alphabetisierung und Grundbildung" für den gesamten deutschen Sprachraum teil.

    Unter dem Titel "Was mir gefällt" schrieb Gomez einen Aufsatz über ihre große Leidenschaft, das Tanzen und die Musik. Ihr originelles und lebendiges Deutsch sorgte dafür, dass sie einen der drei Preise gewann und zur Preisverleihung nach Berlin eingeladen wurde.

    Den Kurs besucht sie weiter, es gibt ihn jetzt aber nur noch einmal pro Woche. Das geht sich neben ihrer Arbeit bei einer Putzfirma leicht aus. Hat sie Hoffnung, ihr Schreibtalent auch beruflich nützen zu können? Da wird Josefina Gomez ernst: "Schauen Sie, da bin ich Realistin. Ich bin 51 Jahre alt - und ich bin Ausländerin." FRANZ POTOTSCHNIG


    Mehr Steirer des Tages

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Regenschauer
      Graz
      min: 5° | max: 11°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Steirer des Tages

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk



      Babys aus der Region

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!