Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. September 2014 18:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Bezirks- und Gemeindesuche

    Begleiter auf dem Weg zum Erwachsenwerden Der König und die Dame Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Steirer des Tages Nächster Artikel Begleiter auf dem Weg zum Erwachsenwerden Der König und die Dame
    Zuletzt aktualisiert: 24.09.2010 um 07:00 UhrKommentare

    Der elegante Hurrikan

    Ulrike Tropper wirbt Freunde für die Kunstkammer des KHM in Wien.

    Es gibt Menschen, die dezent auftreten und dennoch die Energie eines Hurrikans verströmen: Ulrike Tropper ist so eine. Wer ihr gegenübersitzt, spürt, dass diese Frau ihr Leben lang bewegt hat und selbst in Bewegung war. So auch jetzt. Sabine Haag, Direktorin des Wiener Kunsthistorischen Museums, hat die gebürtige Grazerin engagiert, um für die im übernächsten Jahr neu eröffnende Kunstkammer Gönner zu finden.

    "Der Hausschatz Österreichs", wie es die promovierte Kunsthistorikerin Tropper nennt, ist seit acht Jahren im Umbau und der Öffentlichkeit nicht zugänglich. 2500 Artefakte in 23 Räumen warten darauf, wieder hergezeigt zu werden. Von den rund 18 Millionen Euro, die diese Neuaufstellung kostet, sollen 3,5 Millionen von privater Seite kommen.

    Zumal Sponsoring in Österreich ein steiniger Boden sein kann, hat sich Sabine Haag mit Ulrike Tropper einen Vollprofi geholt: Sie sammelte als Galeristin Erfahrung und hat zuletzt als Anzeigenleiterin der "Presse" alldort eine neue Ära eingeläutet.

    Im Frühling hat sie sich selbstständig gemacht, ihre Büro teilt sie mit ihrem Mann Martin Maxl, einem Anwalt. Ulrike Tropper arbeitet an einer Art Freundeskreis, einem "Directors Circle". Für einen Jahresbeitrag von 4000 Euro genießen die Mitglieder allerlei Vergünstigungen, vom freien Eintritt über Dinners bis zu geführten Kunstreisen. Knapp zwei Dutzend Mitglieder hat der Circle schon, rund hundert sollen es werden. Wer dabei sein möchte: ulrike.tropper@khm.at

    Schon als Kind ist Ulrike Tropper mit ihren Eltern um die Welt gereist. Soeben war sie in New York und Washington, wo das KHM mit zwei Ausstellungen reüssiert. Ein ideales Reiseziel, die Kultur musealer Freundeskreise ist in Amerika besonders hoch entwickelt.

    FRIDO HÜTTER

    ZUR PERSON

    Ulrike Tropper, geboren am 12. April 1956 in Graz.

    Dissertation über "Das kreative Milieu von Graz um 1900".

    Auslandsaufenthalte in England, Syrien, Nigeria, England, USA.

    Anzeigenleiterin der "Presse".

    Seit 2010 Agentur für Sponsoring und Kulturkooperationen.

    Mehr Steirer des Tages

    Mehr aus dem Web

      Steiermark > Graz

      Wolkig
      Graz
      min: 14° | max: 19°
      7-Tagesprognose

      Aktuelle Leser-Fotos

      Steirer des Tages

      Wir suchen Ihre Vorschläge! Kennen Sie jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

       

      Leserfotos aus dem Bezirk



      Babys aus der Region

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Verkehrsmeldungen

      Foto: ÖAMTC
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!