Buch-St. MagdalenaKüchenbrand war schnell gelöscht

In der Küche eines Bauernhofes in Mitterberg (Gemeinde Buch-St. Magdalena) brach Mittwochfrüh ein Feuer aus. Die Feuerwehr hatte die Flammen rasch unter Kontrolle.

Kuechenbrand
Die Freiwillige Feuerwehr Unterrohr war mit Atemschutz im Einsatz © Harald Hofer
 

Vermutlich durch überhitztes Kochgut in einer Pfanne auf dem Herd brach Mittwochfrüh auf einem Bauernhof im Ortsteil Mitterberg der Gemeinde Buch-St. Magdalena (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) ein Feuer aus. Die Flammen griffen rasch auf die Küchenzeile über.

Die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Unterrohr nahm mit Atemschutz die Löscharbeiten vor und hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Die zur Unterstützung alarmierte Freiwillige Feuerwehr Schölbing konnte unverrichteter Dinge wieder umkehren.

Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt. Der Schaden am Gebäude beschränkte sich auf die Küche. Die Feuerwehrleute entfernten den Rauch im Haus mit einem Druckbelüfter. Anschließend wurde nach Glutnestern gesucht. Insgesamt waren neun Mann und zwei Fahrzeuge im Einsatz.

Es war für die Freiwillige Feuerwehr Unterrohr nicht der erste Einsatz auf dem Hof. Vor zwei Jahren hatte dort der Dachstuhl gebrannt.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.