800 "Erdställe" um VorauDas Rätsel der 10.000 Jahre alten Erdgänge

Um Vorau existieren etwa 800 "Erdställe", also unterschiedlich lange Gänge unter der Erde. Kleine.tv erkundete mit Johann Schweighofer vom Verein Sub Terra Vorau in drei der mysteriösen Gänge und kam mit mehr Fragen als Antworten zurück.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgfuchs
3
2
Lesenswert?

10.000 Jahre?

Fake News.

Antworten
Gabi10
0
2
Lesenswert?

Zeitgeschichte

soweit ich informiert bin wurde das Alter einiger Gänge von Unis in Amerika, Glasgow und Moskau bestimmt. Wirklich einmalig und bedeutend!

Antworten
paulrandig
1
0
Lesenswert?

gorgfchs

Das ist wohl das billigste Totschlagargument überhaupt. Natürlich verlasse ich mich als Internet-User voll darauf, dass jemand Anonymer vor der Tastatur mehr weiß als verschiedene Universitäten. Die neuen Datierungen, die erst seit einigen Jahren möglich sind, werden übrigens in Deutschland durchgeführt.
Diese Datierungen beruhen auf der Feststellung, wann eine Steinoberfläche das letzte Mal Tageslicht gesehen hat. Das geht für Mauerwerk gut, aber nicht für gewachsenen Stein, in den unterirdisch etwas hineingehauen wurde.

Antworten
Gabi10
0
1
Lesenswert?

Oberflächenexpositionsdatierung

Diese Datierungen wurden mittels „cosmo-dating“ (TCN-Datierung) ermittelt und auch dokumentiert - Gesteinsdatierungen von der Purdue Universität (USA), University of Glasgow, Lomonosov Moscow State University.
Durch die Bestimmung der Konzentrationen von kosmogenen Radionukliden (z. B. 10Be, 26Al, 36Cl) in Oberflächengesteinen wird ermittelt wie lange die untersuchte Oberfläche der kosmischen Strahlung ausgesetzt war.
Die sehr genaue TCN-Datierung (Terrestrial Cosmogenic Nuklides), eine chemisch-physikalische Messmethode, wurde Jahrzehnte lang im Bereich der Geologie verwendet. Vor über zwei Jahrzehnten begann man dann international diese Datierungsart in der Archäologie, beispielsweise um das Herstellungsalter von prähistorischen Steinwerkzeugen zu ermitteln, einzusetzen....

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.