Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 07:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ein Lied für den Turm Satte Belohnung für Fusionswillige Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Seckau und Umgebung Nächster Artikel Ein Lied für den Turm Satte Belohnung für Fusionswillige
    Zuletzt aktualisiert: 10.08.2009 um 22:18 UhrKommentare

    Baugeschichte der Kirche Maria Lebing

    Seit jeher ist die Wallfahrtskirche ein wichtiger Ort des Feierns und Betens.

    Foto © AP

    Laut einer im Jahr 1673 verfassten Tafel mit der Geschichte der Wallfahrtskirche Maria Lebing wurde im Jahr 1409 "am Lebern" eine Kapelle durch den Seckauer Bischof Friedrich II. von Perneck geweiht. 1472 entstanden zwei neue Altäre und ein Hochaltar. Dieser wurde aber 1532 von einer türkischen Streifschar verwüstet und erst 50 Jahre später wiederhergestellt.

    Im 17. Jahrhundert wurden der Dachstuhl renoviert und die Pestkapelle errichtet. Die Johannes-Nepomuk-Kapelle entstand 1732. Rund 30 Jahre später zählte die Kirche zwischenzeitlich fünf Glocken (heute sind es drei). 1770 erfolgte die völlige Barockisierung des Kircheninneren, wobei die gotischen Architekturelemente abgeschlagen wurden. Dadurch wurde eine einheitliche Freskoausmalung möglich, die Josef Adam von Mölck 1772 ausführte. Die Fresken zeigen einen Marienzyklus, unter anderem Szenen des Wunder wirkenden Mariengnadenbildes von Maria Lebing.

    1841 ist dann der Hochaltar neu gefasst worden, in den Jahren 1987 und 1988 wurde die Kirche innen und außen umfassend renoviert.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8732 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!