KnittelfeldFalsche Polizisten lockten Frau (96) hohen Geldbetrag heraus

Trickdiebe schlichen sich in Wohnung ein und verschafften sich Zugang zu Safe.

THEMENBILD:  FOTOTERMIN POLIZEIAUSBILDUNG / EINSATZTRAINING / POLIZEIAUTO
Die Polizei fahndet nach den Trickdieben © Barbara Gindl
 

Wieder wurde im Murtal eine alte Frau Opfer von Trickdieben. Erst im Februar schlichen sich zwei Männer in die Wohnung einer 91-Jährigen Zeltwegerin ein und gaben sich als Polizisten aus. Die Frau konnte die Männer jedoch überlisten.

Am Montag gegen 12 Uhr kam es in Knittelfeld zu einem ähnlichen Vorfall, nur dass die Diebe in diesem Fall "erfolgreicher" waren. Zwei Unbekannte sprachen bei einer 96-jährigen Frau in der Hautzenbichlstraße in Knittelfeld vor, gaben sich als Polizisten in Zivil aus und legten auch so etwas wie einen Ausweis vor.

Ähnlich wie in Zeltweg gaben sie vor, wegen eines anderen Einbruchs zu erheben und forderten die Frau auf, nach ihren Wertgegenständen zu schauen. Danach sprachen sie das Opfer auf  Bargeld an und lockten ihr den Zahlencode für den Safe heraus. Daraufhin öffneten sie den Safe und erbeuteten einen Betrag in fünfstelliger Höhe.

Die Fahndung der Polizei läuft, gesucht wird auch nach einem roten Pkw mit rumänischem Kennzeichen, der in der Nähe des Tatortes gesehen wurde. Eine Personenbeschreibung gibt es vonseiten der Polizei noch nicht. Ob ein Zusammenhang mit dem Fall in Zeltweg besteht, steht noch nicht fest.

Kommentieren