Schüler machen ZeitungKobenzer Nachwuchsreporter zu Gast im Styria Media Center

Mit den Tücken der Direktvermarktung beschäftigten sich Schüler der land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Kobenz.

Die fünf Kobenzer Schüler mit Lehrerin Karin Liebfahrt (Martina Steinberger war am Produktionstag leider erkrankt) © (c) Juergen Fuchs
 

Vier Wochen lang durften Schüler der land- und forstwirtschaftlichen Fachschule Kobenz einen Blick hinter die Kulissen der Kleinen Zeitung werfen. Im Rahmen des Projekts „Schüler machen Zeitung“ wurden Martina Steinberger, Anton Zuber, Thomas Zugger, Lukas Kogler, Johannes Gruber und Johannes Bärnfeind selbst zu Reportern.

Unter der Anleitung von „Kleine“-Redakteurin Sarah Ruckhofer und unterstützt von Lehrerin Karin Liebfahrt wurde recherchiert, wurden Interviews geführt und journalistische Grundlagen erarbeitet. Als Thema wählten die Schüler – alle haben einen landwirtschaftlichen Hintergrund – die Direktvermarktung. Warum klagen viele Produzenten über zu viele Vorschriften? Wie gelingt der Erfolg in einer schwierigen Branche, und was kann Jugendliche heute noch dazu bewegen, den elterlichen Hof zu übernehmen? Diese Fragen stellten die Nachwuchsjournalisten unter anderem Agrar-Landesrat Johann Seitinger. Das Ergebnis lesen Sie heute, Mittwoch, in der Kleinen Zeitung.

 

Schüler machen Zeitung: Produktionstag in Graz

Schüler machen Zeitung

Klicken Sie sich durch die Bilder des Produktionstages!

Jürgen Fuchs

Schüler machen Zeitung

Klicken Sie sich durch die Bilder des Produktionstages!

Jürgen Fuchs

Schüler machen Zeitung

Klicken Sie sich durch die Bilder des Produktionstages!

Jürgen Fuchs

Schüler machen Zeitung

Klicken Sie sich durch die Bilder des Produktionstages!

Jürgen Fuchs

Schüler machen Zeitung

Klicken Sie sich durch die Bilder des Produktionstages!

Jürgen Fuchs

Schüler machen Zeitung

Klicken Sie sich durch die Bilder des Produktionstages!

Jürgen Fuchs
1/6

Als Abschluss des Projekts durften die Schüler einen Tag im Styria Media Center in Graz verbringen – Einblicke in den Newsroom, Teilnahme an der Redaktionskonferenz und großes Fotoshooting inklusive.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.