Steirerinnen des TagesSie veranstalten Österreichs größtes Schneeschuhfestival

Elisabeth Zienitzer und Silvia Sarcletti sind nicht nur Autorinnen des ersten steirischen Schneeschuhführers, sie veranstalten Ende Jänner auch Österreichs größtes Schneeschuhfestival.

Geografin Elisabeth Zienitzer (links) und Bergwanderführerin Silvia Sarcletti wollen den Schneeschuhsport etablieren © Sarah Ruckhofer
 

Diese beiden dürfen sich getrost als Expertinnen des Schneeschuhsports bezeichnen: Die Knittelfelderinnen Elisabeth Zienitzer und Silvia Sarcletti legten allein im vergangenen Winter 600 Kilometer und 46.000 Höhenmeter auf Schneeschuhen zurück, zeichneten Touren auf und erprobten Infrastruktur quer durchs Land. Daraus resultierte der erste Schneeschuhführer für die Steiermark, erschienen im Rother Verlag und binnen kürzester Zeit ausverkauft.

Interesse ist groß

„Während unserer Recherche haben wir gemerkt, dass das Interesse am Schneeschuhwandern irrsinnig groß ist“, erzählt die ausgebildete Geografin Zienitzer. „Trotzdem ist Schneeschuhwandern meist nur ein touristisches Randthema und wird nicht als eigenständiger Sport wahrgenommen. Das ist schade, das wollen wir ändern.“ Und zwar mit dem größten Schneeschuhfestivals Österreich, das ab 26. Jänner im Bezirk Murtal stattfindet. Am Programm stehen nicht nur geführte Touren quer durch die Region, sondern auch Workshops zu den unterschiedlichsten Themen rund um den Sport. So gibt der bekannte Bergführer und Fotograf Herbert Raffalt Tipps für das perfekte Foto im Schnee, gemeinsam mit einer Wildbiologin erkundet man tierische Spuren im Schnee und Notfallsanitäter Klemens Fraunbaum gibt Erste Hilfe-Tipps für Unfälle im alpinen Gelände. Insgesamt sind es rund 30 Einzelveranstaltungen, die Schneeschuhfans ins Murtal locken sollen.

 

Festival und Programm

„Aufschneeschuhwandern“ nennt sich das größte Schneeschuhfestivals Österreichs. Organisiert wird es von Elisabeth Zienitzer und Siliva Sarcletti in Zusammenarbeit mit sechs regionalen Tourismusverbänden.
Von 26. Jänner bis 4. Februar steht das Murtal ganz im Zeichen der Schneeschuhe. Am Programm stehen Workshops, geführte Wanderungen bei Tag und Nacht und eine Après-Schneeschuh-Party in den Judenburger Innenstadtlokalen.
Details zum Programm, zur Nächtigung und Anmeldung unter www.aufschneeschuhwandern.at oder unter Tel. 0650-26 11 119.

Veranstaltet wird das „Aufschneeschuhwandern“ von der Outdoorfirma Weges, die Sarcletti und Zienitzer führen, in Zusammenarbeit mit regionalen Tourismusverbänden. Damit dürften die Murtaler einen Nerv der Zeit getroffen haben: Schon jetzt sind viele Veranstaltungen des zehntätigen Festivals ausgebucht, Anfragen kommen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Ein nicht unwesentlicher Wirtschaftsfaktor: „Von diesem Wintersport profitieren auch Beherbergungsbetriebe, die nicht direkt an der Piste liegen. Dazu die Gastronomie im Tal und am Berg.“ Langfristig will man das Murtal mit seiner Bergwelt als ideale Schneeschuhregion etablieren.

Kommentieren