Judenburg

Judenburg ist Gastgeber einer internationalen Konferenz

Das BG/BRG Judenburg nimmt seit 2000 an Umwelt-Konferenzen teil, 2018 ist man selbst Gastgeber.

Elisabeth Meixner besuchte BG/BRG Judenburg © Michaela Egger
 

Internationalität und Digitalisierung: Um diese Themen, die am BG/BRG Judenburg eine zentrale Rolle spielen, drehte es sich am 1. März bei einem Besuch von Elisabeth Meixner, Präsidentin des Landesschulrats für Steiermark. Direktor Johann Mischlinger ging vor allem auf die Internationalität ein: Seit 2000 nimmt die Schule als einzige Österreichs an weltweiten CEI-Konferenzen teil, bei denen Umweltfragen behandelt und internationale Kontakte geknüpft werden.

2018 wird Judenburg Gastgeber einer derartigen Konferenz sein: Rund 250 Delegierten von allen Teilen dieser Erde werden daran teilnehmen. Ziel von CEI ist die Förderung von Umweltschutz, ökologischem Bewusstsein und Nachhaltigkeit. Heuer geht es für eine Abordnung der Schule nach Salem in die USA zu einer derartigen Konferenz.

Dort wird unter anderem ein Langzeitprojekt der Schule Thema sein: der ökologische Vergleich zweier unberührter Seen mit zwei Badeseen in der Region. „Tiefste Wissenschaft“, so Mischlinger. Vorgestellt wurde das Projekt bei der CEI-Konferenz im Vorjahr in Dänemark. Dieser Beitrag mündete in einer Einladung zum „Chigago River“-Kongress, an dem man aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen konnte.

Der Direktor sprach aber auch andere Projekte an, im Rahmen derer internationale Kontakte geknüpft werden: etwa Erasmus mit internationalem Schüleraustausch. „Wir möchten engagierten Jugendlichen Chancen bieten“, so Mischlinger. Und: „Netzwerke, die entstehen, bestehen weiter.“

Für die CEI-Konferenz in Judenburg wird eine Internetseite von Schülern der fünften Klassen erstellt. Über das Thema Digitalität sprach Informatiklehrerin Ulrike Steinwidder. Sie erwähnte etwa den Tablet-Unterricht, bereits 2006 wurden Notebook-Klassen eingeführt.

Kommentare (1)

Kommentieren
manfredhofer
0
0
Lesenswert?

Internationale Konferenz 2018

Nicht vergessen sollte man bei aller Medienpräsenz des BRG/BG Judenburg, dass die Konferenz 2018 am Truppenübungsplatz Seetaler Alpe statt findet. Dieser ist für die Unterbringung , für die Verpflegung und für das Bereitstellen des jeweiligen Geländes verantwortlich. Sonst wäre so ein großes Projekt in der Region nämlich schwer umsetzbar. Eine kleine Erwähnung dieser Zusammenarbeit wäre im Sinne einer gedeihlichen Kooperation wünschenswert gewesen.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.