Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 19:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mit dem Herbst starten die Feste Augenzeugen gesucht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Murtal Nächster Artikel Mit dem Herbst starten die Feste Augenzeugen gesucht
    Zuletzt aktualisiert: 25.04.2012 um 20:23 UhrKommentare

    Bücher als Dankeschön

    300 Bücher gingen als Schenkung an alle Besucher höherer Schulen der Region in die Bibliothek des Gymnasiums Judenburg. Feierliche Eröffnung.

    1 / 20 

    Blaue Tücher bedecken den Schatz, der an diesem Abend noch enthüllt werden will. Ein Schatz aus der Welt der Naturwissenschaften, Geschichte, Kunst, Kultur und Wirtschaft - den Schüler beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten gut gebrauchen können.

    Die Rede ist von mehr als 300 Büchern aus dem Archiv des Böhlau-Verlags, die in der Bibliothek des Gymnasiums Judenburg eine neue Heimat gefunden haben. Die Schenkung ist ein Dankeschön für das wunderbare Buchprojekt "Made im Murtal", in das Hunderte Schüler aus den Bezirken Murau, Murtal und Leoben viel Arbeit investierten (wir berichteten). "Mit diesem Buchprojekt ist seitens der Jugend ein kräftiges Zeichen gesetzt worden", so Direktor Johann Mischlinger bei der Eröffnung der neuen Böhlau-Verlagsbibliothek, die für alle Schüler der höheren Schulen der Region offen sein wird.

    Herausforderung

    Eine Kapazität in Sachen Bücher war bei der Veranstaltung Dienstag Abend ebenfalls zu Gast: Johanna Rachinger, Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek - und somit Herrin über mehr als acht Millionen Bücher. Sie sprach die "Herausforderung der digitalen Welt" an - und die Partnerschaft der Nationalbibliothek mit Google, Hunderttausende Bücher zu digitalisieren. Was die Zukunft angeht, sagt Rachinger: "Was nicht im Web ist, wird nicht wahrgenommen." Rachingers Mann, Fritz Panzer, ist eine der aus der Region stammenden Persönlichkeiten, die im Buch "Made im Murtal" vorgestellt werden. Er schilderte seinen von vielen Stationen geprägten und eindrucksvollen Weg von der Lehre in Judenburg zum Geschäftsführer der Augarten Porzellan Manufaktur Wien.

    Außerdem referierten Herbert Aigelsperger, Vorsitzender der Privatstiftung der Sparkasse der Stadt Knittelfeld, und Peter Rauch, Geschäftsführer des Böhlau Verlags Wien. Durch ihre Unterstützung wurde die Errichtung der neuen Bibliothek erst möglich.

    MICHAELA FRÖHLICH

    Mehr Murtal

    Mehr aus dem Web

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

      Babys aus der Region

      Bezirkswetter Judenburg

      • Dienstag, 02. September 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 95%
        Regen
      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt


      Bezirkswetter Knittelfeld

      • Dienstag, 02. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt

      KLEINE.tv

      Großbrand in Kleinlobming

      Ein Einfamilienhaus wurde in Kleinlobming Raub der Flammen. Da der nächs...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Fotos

      Brandübung im Murtal 

      Brandübung im Murtal

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Steirer des Tages

      Der König und die Dame
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro mit Sitz in Judenburg: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!