Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. August 2014 06:22 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Holzmuseum, St. Ruprecht

    Mitten in der "Holzwelt Murau" steht das Holzmuseum St. Ruprecht. Ein besonderer Ort, um auf 10.000 Quadratmetern alles über den faszinierenden Stoff Holz zu erfahren.

    Das Museum in St. Ruprecht

    Foto © Holzmuseum St. Ruprecht Das Museum in St. Ruprecht

    Das Arbeiten und Leben mit Holz hat in der waldreichen Holzwelt rund um Murau Tradition. Holz war hier von jeher neben der Existenzgrundlage auch Kulturträger. Um diese Bedeutung wieder mehr in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken, entstand Mitte der 80er-Jahre die bezirksweite Holzstraße.

    Herzstück der "Steirischen Holzstraße", des Zusammenschlusses von Gemeinden, die sich um eine "neue Holzkultur" bemühen, ist das 1984 begründete und 1988 eröffnete "Holzmuseum".

    Ein einstiger Rinderstall wurde zu einem außergewöhnlichen Ausstellungsgebäude umfunktioniert. 1995 war das Holzmuseum gemeinsam mit der Stadt Murau Veranstaltungsort der Landesausstellung "Holzzeit". Damals entstand ein Erweiterungsbau sowie ergänzende Freianlagen, die heute dem erweiterten Museum zugute kommen.

    Neben Sonderausstellungen bietet das Museum jedes Jahr ein breites Spektrum an Themen an: bäuerliches Leben, Haushalt und Arbeit und das jeweilige - hölzerne - Gerät bilden einen Schwerpunkt. Forstarbeit, Flößerei und Handwerkszweige werden vorgestellt. In kleinen Bereichen werden Holz verarbeitende Berufe gezeigt: vom Schindel kliebenden Bauern über den Fassbinder bis zum Wagner.

    Der Blick in die Vergangenheit wird ergänzt durch das überlieferte Wissen um Forst- und Holzbehandlung, Schwendregeln, medizinische Nutzung und vieles mehr. Die Gegenwart ist durch Beispiele zeitgenössischen Designs, aktuelle Holzgerätschaft, Klein- und Kunsthandwerk und Mobiliar vertreten. Ökologisch vertretbarer Holzschutz, Spielzeug aus Holz und Brandverhalten sind nur einige der Themen, die die Zukunftsperspektive anreißen. Ein Forstturm bietet Grundinformationen für Forstinteressierte.

    Darüber hinaus wurde ein "Arboretum" eingerichtet, eine Pflanzung aus über 70 Holzgewächsen und 80 krautigen Pflanzen. Außerdem gibt es einen Wildbach, ein Insektenhotel, Ruhezonen sowie einen Holzwasserspielplatz.

    Highlights

    • Die gesamte Holzgeschichte unter einem Dach
    • Arboretum (Baumgarten) und Forstturm
    • Holzwasser-Spielplatz
    • Aktives Arbeiten mit Holz - Workshops im Juli und August jeden Montag, Mittwoch und Freitag von 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr
    • Gesellige Aktivitäten wie: Kegeln, Nageln, Stelzen gehen ...
    • Ermäßigung auf div. Cards, Gruppen, Familien etc.
    • Das Museum ist ein Ausflugsziel für jedes Wetter
    • Gruppen ab 10 Personen werden auf Wunsch gratis geführt
    • Im Holzmuseum kann man auch den ganzen Tag verbringen – Sie dürfen das Museum verlassen und können am selben Tag mit der gültigen Eintrittskarte wieder kommen.

    Kontakt

    Telefon: +43 3534 22 02
    E-Mail: office@holzmuseum.at
    Internet: http://www.holzmuseum.at

    Adresse

    Hans-Edler-Platz 1 , 8862 St. Ruprecht

    Veranstaltungen an diesem Ort

    • 30.06.14 - 12.09.14, Mo, Mi, Fr
      von 13 - 16 Uhr

      Sommerbasteln

    Foto

    Der Forstturm

    Foto vergrößern Der Forstturm Foto © @Holzmuseum/Presse

    Preis

    Familienfreundliche Preise und Gruppenermäßigungen. Gruppenvoranmeldungen erbeten!

    Öffnungszeiten

    Öffnungszeiten: 1.4. – 31.10. tägl.
    April/Mai/Okt.: 10:00 – 16:00 Uhr
    Juni – September: 9:00 – 17:00 Uhr



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!