Gesundheitsprojekt

Mehr Bewegung und weniger Computerspiel

300 Jugendliche von Eisenerz bis Neuberg erlebten im Vivax Mürzzuschlag, dass Bewegung und gesunde Ernährung gar nicht fad sind, sondern sehr viel Spaß machen können. Franz Pototschnig

Die richtige Ernährung ist eine der Säulen des Projektes „Xund und du“
Die richtige Ernährung ist eine der Säulen des Projektes „Xund und du“ © Franz Pototschnig
 

In der Sporthalle des Vivax Mürzzuschlag war am Freitag eine Menge los. Gut 300 Jugendliche pressten Orangensaft, probierten Klimmzüge am Reck oder sprangen mit Hula-Hoop-Reifen durch den Saal. Andere verfolgten gebannt Videos über Ernährung und Bewegung, spielten Tischfußball oder saßen in Rollstühlen und erprobten, wie sich das für Betroffene anfühlt.

Was für Spaß und Heiterkeit bei den Jugendlichen sorgte, hat einen ernsten Hintergrund: Viele Jugendliche haben schon ungesunde Lebensgewohnheiten angenommen oder sind zumindest gefährdet, schließlich lauern die Verlockungen überall. Deshalb will man ihnen mit dem Projekt „Xund und du“ Gesundheitskompetenz vermitteln und sie am eigenen Leib spüren lassen, dass Bewegung etwas Tolles und gesunde Ernährung nicht fad ist. Oder wie Gesundheitslandesrat Christopher Drexler es ausdrückte: „Wir wollen ein Mehr an Bewegung und ein Weniger an Computerspiel erreichen.“

Xund und du: Bewegung und Gesundheit erlernen

Die Jugendlichen kamen aus den Bezirken Bruck-Mürzzuschlag und Leoben, also von Eisenerz bis Neuberg.

Franz Pototschnig

Sie erfuhren viel über gesunde Ernährung und Bewegung, brachten aber auch selbst viel ein.

Franz Pototschnig

Lehrer und Jugendbetreuer unterstützen sie im Bemühen um mehr Gesundheitsbewusstsein.

Franz Pototschnig

Die Praxis der gesunden Ernährung kam dabei nicht zu kurz.

Franz Pototschnig

Eine Partie Tischfußball ist besser, als allein vor der Spielekonsole zu sitzen.

Franz Pototschnig

Klicken Sie sich bitte durch die weiteren Bilder.

Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
Franz Pototschnig
1/33

Drexler freute sich naturgemäß auch über etwas anderes: „Im Gesundheitsbereich geht es immer gleich um Millionen oder gar Milliarden, um die verlorene Gesundheit wieder herzustellen. Hier wird mit relativ kleinen Beträgen relativ viel bewegt.“

„Xund und du“ wird von den Organisationen „beteiligung.st“ und „Logo Jugendmanagement“ durchgeführt und von der Bundesgesundheitsagentur finanziert. Die östliche Obersteiermark – also die Bezirke Bruck-Mürzzuschlag und Leoben – ist nach Liezen und dem Murtal die dritte steirische Region, die dieses zweijährige Projekt in Angriff genommen hat. In Mürzzuschlag wurden am Freitag 27 Projekte präsentiert.

Körper und Seele

In einem Stationenbetrieb stellten die Kinder ihre eigenen Projekte vor und lernten die Projekte der anderen kennen.
Projektleiterin Daniela Köck von „beteiligung.st“ betonte, dass es nicht nur um Ernährung und Bewegung gehe, sondern auch um psychische und seelische Gesundheit. Und Christoph Kreinbucher vom Verein IKS verwies darauf, dass dabei auch Chancengleichheit und das Verständnis für andere vermittelt werden, etwa wenn man sich in einem Rollstuhl in die Lage Betroffener versetzen kann.

Das Projekt, das in enger Kooperation mit den Schulen durchgeführt wird, läuft noch bis Ende 2016. Ziel ist es, über das Projekt hinaus zu einer dauerhaften Änderung des Lebensstils von Jugendlichen beizutragen.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.