KindbergZuerst zur Sonne, dann zum Formel-1-Rennen

Weil sie im Zuge von Run2Sun Tausende Kilometer zurücklegen, geht es für die BORG-Schüler zur Formel 1.

Die Jugendlichen sind für das Rennen bestens ausgerüstet
Die Jugendlichen sind für das Rennen bestens ausgerüstet © BORG
 

Wie die Schülerinnen und Schüler der 5.B-Klasse des BORG Kindberg den 1. Juli verbringen? Nach einer Antwort müssen die Jugendlichen nicht lange suchen, da geht es für sie nämlich nach Spielberg, wo an besagtem Wochenende die Formel 1 zu Gast ist. Schließlich hat die Klasse die fünfte Etappe bei Run2Sun gewonnen, der Bewegungsinitiative von Projekt Spielberg in Kooperation mit der Kleinen Zeitung, der Med-Uni Graz und dem steirischen Landesschulrat. Mehr als 2000 Pflichtschul-Klassen aus der gesamten Steiermark haben sich für das Projekt „Run2Sun“ angemeldet. Erst im März ging es für die Schüler aus Mariazell in die Red-Bull-World auf den Grazer Hauptplatz.

Jeder einzelne Schritt zählt - so auch bei den jungen Damen und Herren in Kindberg: Allein im Zuge der fünften Etappe haben sie 6059 Kilometer zurückgelegt, insgesamt liegen sie schon bei über 26.000 Kilometern. Als Belohnung gibt’s nun jeweils zwei Tickets für das Rennen, die sich die BORG-Schüler auch redlich verdient haben. Dementsprechend groß ist ihre Freude:

 

run2sun: Turnstunde am BORG Kindberg

Kommentieren