PerneggDie Geschichte der Breitenauerbahn wird erlebbar

Die Freunde der Breitenauerbahn feiern heuer ihr Zehn-Jahr-Jubiläum. Den Auftakt bildet eine Ausstellung bei der Klammwirtin.

Friedrich Zwitkovits (l.) und Peter Schlagbauer mit den Bildern
Friedrich Zwitkovits (l.) und Peter Schlagbauer mit den Bildern © Martina Pachernegg
 

Peter Schlagbauer und Friedrich Zwitkovits haben bis Samstag noch alle Hände voll zu tun. Grund für den Arbeitseifer ist die Ausstellung zum Zehn-Jahr-Jubiläum des Vereins „Freunde der Breitenauerbahn“ bei der Klammwirtin in Mixnitz. „Wir zeigen historische Ansichten von Bruck bis nach Mixnitz. Auch ein Großteil unserer Vereinsmitglieder kommt aus dem Gebiet“, erklärt Peter Schlagbauer, Obmann des Vereins.

Zusammen mit seinem Vereinskollegen Friedrich Zwitkovits hat er 50 Aufnahmen zusammengetragen. „Die Bilder sind hauptsächlich Postkarten in Farbe und Schwarzweiß, die wir dann vergrößert haben. Material zum Aufhängen haben wir aber noch viel mehr. Wir müssen erst schauen, was wirklich Platz hat“, sagt Zwitkovits, aus dessen persönlicher Sammlung ein Teil der Bilder stammt. Auch Josef Pichler und Gert Christian haben alte Aufnahmen beigesteuert.

Heute werden die Bilder bei der Gasthaus Klammwirtin noch montiert, bevor die Vernissage am Samstag um 16 Uhr beginnt. Die Bilder sind bis zum 26. April zu sehen. „Danach feiern wir die Saisoneröffnung der Breitenauerbahn am 28. April“, freut sich Schlagbauer.

Nostalgie auf Schiene

Die Nostalgiefahrten sind neben Ausstellungen und einer Kooperationsfahrt mit der Feistritzbahn Schwerpunkte des Jubiläumsjahres. „Bis 1966 hat es noch Personenverkehr mit der Breitenauerbahn gegeben. Heutzutage transportiertet die RHI AG noch Material auf der Bahn“, sagt Zwitkovits, der bei der Durchsicht der Postkarten mit Vereinskollegen berührende Momente erlebt hat. „Durch die Aufnahmen sind dem einen oder anderen Erinnerungen in Gedächtnis gerufen worden. Ein zentrales Thema war beispielsweise das tragische Hochwasser von 1958, bei der die Bahn weggerissen worden ist“, so Zwitkovits.

Ausstellung „Von Bruck bis Mixnitz auf historischen Ansichten“, Gasthaus Klammwirtin in Mixnitz, Montag bis Samstag, 9 bis 21 Uhr, Mittwoch geschlossen.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.