Bruck an der MurEin Tanz, der zum Nachdenken aufruft

Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen wurde in Bruck mit der tanzenden Kundgebung „One Billion Rising“ gesetzt.

Melini Caballero tanzte in der Brucker Mittergasse vor
Melini Caballero tanzte in der Brucker Mittergasse vor © Martina Pachernegg
 

Am 14. Februar findet jedes Jahr weltweit die getanzte Kundgebung „One Billion Rising“ statt. Ziel ist es, sich für ein Ende der Gewalt an Frauen und Mädchen einzusetzen. Dem Aufruf zum Tanzen in Bruck sind etliche Schülerinnen der Bafep Bruck, die Gemeinderätinnen Jutta Huber und Judith Dornhofer, Stadträtin Andrea Winkelmeier sowie etliche spontane Passanten gefolgt.

„Wir wollen tanzen, um Aufmerksamkeit zu erregen und zu sensibilisieren. Laut einer Studie erfährt schließlich jede dritte Frau einmal im Leben Gewalt“, erklärte Huber, bevor um 12.30 Uhr aus dem Lautsprecher dem Kaffeehaus Schloffer in der Mittergasse in voller Lautstärke Musik ertönte. Zum mitreißenden Lied „One Billion Rising - Why?“ von Maria Stern legten die Frauen los. Zumba-Tänzerin Melini Caballero zeigten ihnen neue Tanzschritte und animierte sie, sich an der frischen Luft zu bewegen.

Tanz gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.