BruckAlkoholisierter 22-Jähriger attackierte Polizisten

Ein stark alkoholisierter 22-Jähriger wollte Dienstagabend einen Polizisten schlagen. Er wurde festgenommen.

Auf dem Hauptplatz gerieten die beiden Kontrahenten in Streit
Auf dem Hauptplatz gerieten die beiden Kontrahenten in Streit © Marco Mitterböck
 

Dieser Ausflug in das Brucker Faschingstreiben wird für einen 22-Jährigen aus Wr. Neustadt noch Folgen haben. Gegen 22 Uhr geriet der Mann mit einem 19-Jährigen aus dem Bezirk Bruck-Mürzzuschlag auf dem Koloman-Wallisch-Platz in Streit, woraufhin der Ältere den Jüngeren im Gesicht verletzt haben dürfte. Bei den folgenden Erhebungen ging der 22-Jährige plötzlich auf einen Polizeibeamten los und wollte diesem einen Schlag versetzen. Nach dem Einsatz von Pfefferspray konnte der Angreifer schließlich am Boden fixiert und fürs Erste festgenommen werden. Mittlerweile ist der Mann auf freiem Fuß, wird aber angezeigt.

Ein Alkotest mit dem Verdächtigen ergab eine starke Alkoholisierung. Bei der Amtshandlung wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt, zudem wurden mehrere Uniformteile beschädigt. Nach der am Mittwoch durchgeführten Einvernahme wurde der Mann auf freiem Fuß angezeigt. Er ist zur Tat geständig, gab aber an, sich an Einzelheiten nicht erinnern zu können. Der verletzte Polizist konnte nach ambulanter Versorgung im Krankenhaus seinen Dienst fortsetzen.

Bereits am Dienstagnachmittag war ein Mann im Zuge einer Messerstecherei in der Brucker Innenstadt schwer verletzt worden.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.