BruckBrucker Feuerwehrauto ist jetzt in Argentinien unterwegs

Im September 2016 hat die Freiwillige Feuerwehr Bruck ein Rüstlöschfahrzeug nach Oberösterreich verkauft, nun ist es in Argentinien aufgetaucht.

Diese Aufnahme zeigt das RLF noch im Einsatz in der Brucker Fraunedergasse
Diese Aufnahme zeigt das RLF noch im Einsatz in der Brucker Fraunedergasse © Gutmann
 

Interessante elektronische Post erhielt kürzlich die Stadtfeuerwehr. Via Facebook trudelten zwei Fotos aus dem weit entfernten Argentinien ein, die das ausgeschiedene Rüstlöschfahrzeug der Wehr in Argentinien zeigen. Die FF Bruck hatte das 26 Jahre alte Rüstlöschfahrzeug im September 2016 an einen oberösterreichischen Lkw-Händler verkauft, der es wiederum nach Deutschland weiter veräußerte. Über den Hafen Hamburg gelangte das RLF dann per Schiff nach Südamerika. 

KK Die "Bomberos Voluntarios" aus Argentinien
Die "Bomberos Voluntarios" aus Argentinien © KK

Die „Bomberos Voluntarios“, also die Freiwillige Feuerwehr von El Fortín, einem 1.700 Einwohner Ort 208 km südöstlich von Córdoba, haben das alte RLF erworben und zeigen sich voller Stolz vor ihrem neuen Schmuckstück. Die Brucker Floriani haben bereits beste Grüße und Glückwünsche nach El Fortín geschickt.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.