BruckBrucker Feuerwehrauto ist jetzt in Argentinien unterwegs

Im September 2016 hat die Freiwillige Feuerwehr Bruck ein Rüstlöschfahrzeug nach Oberösterreich verkauft, nun ist es in Argentinien aufgetaucht.

Diese Aufnahme zeigt das RLF noch im Einsatz in der Brucker Fraunedergasse
Diese Aufnahme zeigt das RLF noch im Einsatz in der Brucker Fraunedergasse © Gutmann
 

Interessante elektronische Post erhielt kürzlich die Stadtfeuerwehr. Via Facebook trudelten zwei Fotos aus dem weit entfernten Argentinien ein, die das ausgeschiedene Rüstlöschfahrzeug der Wehr in Argentinien zeigen. Die FF Bruck hatte das 26 Jahre alte Rüstlöschfahrzeug im September 2016 an einen oberösterreichischen Lkw-Händler verkauft, der es wiederum nach Deutschland weiter veräußerte. Über den Hafen Hamburg gelangte das RLF dann per Schiff nach Südamerika. 

KK Die "Bomberos Voluntarios" aus Argentinien
Die "Bomberos Voluntarios" aus Argentinien © KK

Die „Bomberos Voluntarios“, also die Freiwillige Feuerwehr von El Fortín, einem 1.700 Einwohner Ort 208 km südöstlich von Córdoba, haben das alte RLF erworben und zeigen sich voller Stolz vor ihrem neuen Schmuckstück. Die Brucker Floriani haben bereits beste Grüße und Glückwünsche nach El Fortín geschickt.

Kommentieren