19 ° C
Graz

Ein Künstler, der die Zwänge und Abgründe der Seele zeigt

Der renommierte Maler Peter Sengl stellt derzeit in der Kulturhaus-Galerie Bruck aus - zu sehen bis 17. Mai.

 
In einer fulminanten Präsentation von 60 Bildern, einzigartig in der Steiermark, zeigt der 1945 in Oberbergla geborene Künstler Peter Sengl in kräftigen, expressiven Farben den in Apparaturen, Maschinenteilen und Fesseln gespannten, bedrängten und gequälten Menschen.

Zur Person. Der heute in Wien lebende Künstler studierte von 1963 bis 1968 an der Akademie der bildenden Künste. Er gilt als einer der wichtigsten Zeichner und Maler Österreichs und ist Träger vieler Auszeichnungen.

Weltweite Präsenz. Kulturstadtrat Frank Peter Hofbauer wies auf die weltweite Präsenz des Künstlers hin, der mit seinen Bildern die dunkle Seite der menschlichen Seele aufdeckt. Sengl selbst war sehr angetan vom Kulturhaus und sprach von einer der schönsten Ausstellungen, die er in den letzten Jahren hatte.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.