Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 06:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Alle Hände ausgestreckt und gehoben 100 Tage bis zur Doppel-WM Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Schladming und Umgebung Nächster Artikel Alle Hände ausgestreckt und gehoben 100 Tage bis zur Doppel-WM
    Zuletzt aktualisiert: 30.05.2008 um 20:07 UhrKommentare

    Wunschzettel reicht bis Kapstadt

    Die WM-Farbenlehre: rote Augen, blaue Daumen, schwarze Brillen. Ersteres nicht nur von den Freudentränen, Zweiteres vom Daumendrücken.

    OK-Chef Hans Grogl (l.) und Charly Kahr

    Foto © APAOK-Chef Hans Grogl (l.) und Charly Kahr

    Ökologisch gesehen war Schladming am Tag nach dem WM-Triumph von Kapstadt ein Vorzeigemodell: Immerhin waren markant wenig Autos in der WM-Stadt unterwegs. Da steckte wohl noch der halben Stadt die Party in den Knochen und der Treibstoff für die weltmeisterliche Laune im Blut. "War das ein Fest", grinst Walter Niederl, Chef des Traditionscafes am Schladminger Hauptplatz. Am Stammtisch vor dem Lokal haben es sich einige Sonnenbrillen im Schatten bequem gemacht. Samt Trägern versteht sich, auch wenn die ein wenig ermattet wirkten.

    Empfang. Hellwach dagegen war Vizebürgermeister Anton Streicher. Immerhin führt der Mann die Geschäfte, während Bürgermeister Jürgen Winter in Südafrika weilt, ist gleichzeitig Zeremonienmeister für den großen Empfang am Sonntag (18 Uhr) und erledigt - sozusagen ganz nebenbei - auch noch die weltmeisterliche Öffentlichkeitsarbeit.´Nach den Plänen, Wünschen und Träumen Schladmings gefragt, muss Streicher trotzdem kurz grübeln. Wo anfangen, wenn der Wunschzettel so lang ist, dass der letzte Zipfel locker bis Kapstadt reichen würde. Manches ist in Bau, vieles fast schon auf Schiene und dahinter lauert eine ganze Lawine an Visionen.

    Neues Gesicht. In Bau - und noch vor dem Winter in Betrieb - ist das neue Sports-Hotel gegenüber der Planai. Auch die Planai selbst soll ein neues Gesicht und außerdem ein riesiges Parkhaus bekommen. Hier gilt es allerdings (siehe Intern) noch zu verhandeln. "Was wir wirklich unbedingt brauchen, ist eine Verkehrslösung", betont Streicher. Egal, ob als Tunnel unter der Planai oder über eine Variante nördlich der Stadt. Auch im Ort sei, was den Verkehr betrifft, noch viel zu tun: "Zum Beispiel ist der Kreisverkehr nahe der Planai keinesfalls WM-tauglich."

    Modernisierung. Ein großes, multifunktionales Sportzentrum, in dem auch die offiziellen Zeremonien stattfinden sollen, gilt ebenso praktisch als fix wie der Neubau der Dachstein-Tauern-Halle als modernes Veranstaltungszentrum. Dazu muss der Bahnhof modernisiert werden, auch eine komplett neue Osteinfahrt für Schladming schwirrt in den Köpfen herum und . . .

    CHRISTIAN NERAT

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8970 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!