Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 15:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Eine Woche mit Spaß und Sport 700.000 Euro Schaden nach Großbrand am Gaberl Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Rottenmann und Umgebung Nächster Artikel Eine Woche mit Spaß und Sport 700.000 Euro Schaden nach Großbrand am Gaberl
    Zuletzt aktualisiert: 22.08.2010 um 23:56 UhrKommentare

    Countdown zur Wahl: Die Marke entscheidet

    Schauen Sie im politischen Salon, was sich hinter der Fassade der Kandidaten verbirgt. Gerald Grosz (BZÖ) ist am Montag in Deutschlandsberg und Gerhard Kurzmann (FPÖ) am Donnerstag im Rottenmann Diskussionspartner im Salon der Kleinen Zeitung.

    Kritisch nachgefragt - Claus Albertani und Claudia Gigler konfrontieren die Spitzenkandidaten mit durchwegs unbequemen Fragen

    Foto © Jürgen Fuchs/SujetKritisch nachgefragt - Claus Albertani und Claudia Gigler konfrontieren die Spitzenkandidaten mit durchwegs unbequemen Fragen

    Fünf Wochen vor der Wahl - der Countdown läuft, und wir laufen mit. In der kommenden Woche stehen unsere politischen Salons mit Gerald Grosz (BZÖ) und Gerhard Kurzmann (FPÖ) am Programm. Grosz ist am Montag in Deutschlandsberg bei uns zu Gast, Kurzmann am Donnerstag in Rottenmann.

    Grosz und Kurzmann streiten sich um die Proteststimmen aus dem blau-orangen Lager. Grosz hat den Vorteil der Jugend auf seiner Seite, aber seine Partei sieht alt aus im Sog der Hypo-Affäre, in deren Zentrum der verstorbene Landeshauptmann und BZÖ-Übervater, Jörg Haider, steht. Kurzmann wirkt alt und noch älter so mancher stramme Rechte neben ihm, aber die Partei fühlt sich im Sog des Wiener Parteiobmannes Heinz-Christian Strache charme- und ausstrahlungsmäßig jung.

    Im politischen Salon wollen wir das Fundament ergründen, auf dem die beiden Kandidaten stehen, die um das rechte Erbe streiten und die nach fünf Jahren Verbannung um den Wiedereinzug in den steirischen Landtag kämpfen.

    Immer spannender wird es an der Spitze, je näher der Wahltag rückt. Sahen die Auguren SPÖ-Chef Franz Voves vor dem Sommer schon auf dem zweiten Platz, wendete sich das Blatt zuletzt. Pannen bei parteiinternen Querelen rückten in den Hintergrund, was blieb, ist der Eindruck: Es bewegt sich was in der SPÖ. Als Meisterstück erwies sich der Umstand, dass sich Voves vor einem Jahr als Kämpfer für Vermögenssteuern und gegen die Gier des Kapitals inszenierte. Es wurde zu seiner Marke, und die Marke nach der Krise zur Heilslehre in aller Welt. Voves muss nichts anderes tun, als daran zu erinnern.

    Hermann Schützenhöfer hat seine Hausaufgaben erledigt, "seine" Leute motiviert. Frühzeitig, vor dem Sommer setzte er per Handschlag mit den Heimatverbundenen zum Gipfelsieg an. Hält er das Tempo durch?

    Voves ist am 7. September in Bruck bei uns zu Gast, Schützenhöfer am 9. September in Fürstenfeld. Schauen Sie sich das an!

    CLAUDIA GIGLER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8786 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!