Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. September 2014 08:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schritt für Schritt ins neue Leben Wenn das Rennfieber zupackt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Liezen und Umgebung Nächster Artikel Schritt für Schritt ins neue Leben Wenn das Rennfieber zupackt
    Zuletzt aktualisiert: 18.08.2012 um 05:30 UhrKommentare

    Die Saison ist noch nicht ins Wasser gefallen

    Die steirischen Bäder ziehen eine wechselhafte Zwischenbilanz.

    Insgesamt wird bei den Bäderbetreibern eine gute Saison erwartet

    Foto © Sabine HoffmannInsgesamt wird bei den Bäderbetreibern eine gute Saison erwartet

    Der Sommer hat seine gesamte Wetterbandbreite gezeigt: Von Hitzetagen über Unwetter bis hin zu bewölkten und kühlen, also eher unwirtlichen Tagen fürs Freibad war alles dabei. Das spürte auch manch ein steirischer Freibadbetreiber. Andere dagegen zeigten dem Wetter die kalte Schulter.

    Im Asia Spa in Leoben etwa ist Betriebsleiter Oliver Oswald "mit dem bisherigen Verlauf der Badesaison zufrieden. Es gibt gute, sehr gute und weniger gute Tage. Wir müssen abwarten, wie sich der September entwickelt." Im Bezirk Liezen hingegen mussten die Gäste oft eine gewisse Kälteresistenz aufweisen. "Dennoch wurden die wenigen schönen Tage bisher extrem genutzt", heißt es aus dem Freibad Liezen. In seiner dritten Saison verzeichnet das Panoramabad Gröbming um 1500 Gäste mehr als im Vorjahr. Doch besonders jetzt im August kühlen die Becken über Nacht ab, weshalb das Wasser erst wieder auf 23 Grad aufgeheizt werden muss.

    Weniger Sorgen hat man im Sportzentrum Kapfenberg, da hier Freibad und Hallenbad kombiniert sind und ein Besuch nicht unbedingt vom Wetter abhängt. Leiter Helmut Podolan ist durchwegs zufrieden: "Die Saison ist in etwa gleich wie im Vorjahr, der August bisher eine Spur besser." Auch in den Freibädern Söchau und Fürstenfeld ist die Bilanz positiv - mit einem Plus im Juli. Im Hartbergerland ist nicht nur das Wetter durchwachsen, sondern auch die Besucherstatistik. Im Juni und Juli kamen zwar Badegäste - etwa nach Pöllau oder Bad Waltersdorf -, doch die Zahl ist nicht überwältigend und man hofft auf einen heißen August. In Stubenberg war es witterungsbedingt oft (zu) ruhig, es zählen vor allem heiße Sonntage.

    Zufriedener sind die Freibadbetreiber im Raum Voitsberg, wo etwa das Freibad Ligist und das Erlebnisbad Voitsberg gleichauf mit dem Vorjahr sind. In Graz verzeichnen die städtischen Bäder bisher ein Plus zum Vorjahr, wobei Juni und Juli sehr schwach waren. Insgesamt wird eine gute Saison erwartet, so auch das Wetter einigermaßen mitspielt.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Sonntag, 21. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Montag, 22. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Dienstag, 23. September 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8940 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!