Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 03:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Gold und zwei Mal Silber Neuer Euro-Zehner Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Liezen und Umgebung Nächster Artikel Gold und zwei Mal Silber Neuer Euro-Zehner
    Zuletzt aktualisiert: 18.08.2011 um 20:30 UhrKommentare

    Energie Steiermark zieht aus Liezen ab

    In Leoben errichtet die Energie Steiermark ein neues Logistikcenter. Von dort aus wird zentral das obersteirische Strom- und Gasleitungsnetz betreut. Der Standort Liezen wird aufgelassen.

    So wird das neue Logistikcenter der Energie Steiermark aussehen, das gerade in Leoben entsteht

    Foto © Energie SteiermarkSo wird das neue Logistikcenter der Energie Steiermark aussehen, das gerade in Leoben entsteht

    Am Prettachfeld in Leoben laufen derzeit die Bauarbeiten für das neue Logistikzentrum Nord der Energie Steiermark auf Hochtouren. Das Unternehmen investiert für den Neubau 4,6 Millionen Euro und hat ein Grundstück von 15.000 Quadratmetern Größe erworben.

    "Es handelt sich nicht nur um eine bauliche Neuerung, sondern auch um eine betriebliche Neuorganisation", betont Urs Harnik-Lauris, Pressesprecher der Energie Steiermark. Um eine bessere Effizienz in der Logistik, den entsprechenden Abläufen, aber auch im Kundenservice zu erreichen, werde die Struktur der Logistik schlanker gemacht. "Künftig werden wir in der Steiermark nicht mehr zwölf kleinere Lagerstandorte haben, sondern alles auf zwei Logistikzentren konzentrieren", so Harnik-Lauris.

    Ganze Obersteiermark

    Einer dieser Standorte ist Leoben, der bereits mit dem Jahreswechsel in Betrieb gehen soll. Das neue Logistikzentrum Süd in Graz wurde erst vor Kurzem eröffnet. In Leoben entstehen Büroflächen, Lagerhallen, in denen mehrere hundert Ersatzteile wie etwa Leitungen, Masten oder Isolatoren gelagert werden, eine Halle für Vormontagen sowie Stellplätze für Einsatzfahrzeuge. "Von Leoben aus wird in Zukunft die ganze Obersteiermark von unseren Mitarbeitern betreut werden. Und zwar sowohl die Strom- als auch die Gasversorgung. Bisher gab es Standorte in Bruck, Knittelfeld, Liezen und Neuberg an der Mürz", so Harnik-Lauris. 30 Mitarbeiter werden ihren Dienst ab kommendem Jahr in Leoben versehen und teilweise einpendeln: "Es wird im Zuge der Neuorganisation auch beim Personal etwas eingespart, aber nur durch Dienstposten, die nach Pensionierung nicht nachbesetzt werden", so Harnik-Lauris. Gleichzeitig meint er: "Die Mitarbeiter haben die Änderungen sehr positiv mitgetragen."

    ANDREAS SCHÖBERL

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Dienstag, 02. September 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8940 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!