Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 05:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mateschitz auf Großeinkauf in der Steiermark Naturschutz: Gesetzesnovelle verzögert sich Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Grundlsee und Umgebung Nächster Artikel Mateschitz auf Großeinkauf in der Steiermark Naturschutz: Gesetzesnovelle verzögert sich
    Zuletzt aktualisiert: 14.03.2012 um 11:56 UhrKommentare

    Wo Tradition lebt

    Gössl am Grundlsee hat viele Eigenheiten. Darunter ist auch ein Faible für ursprüngliche Musik. Nach einem Workshop für "Wirtshauskultur" geht man nun musikalisch ins Jahr 1799 zurück.

    Vergangenes Wochenende wurde traditionell im Wirtshaus musiziert. Als Nächstes widmet man sich der umfangreichsten Sammlung ländlicher Tanzmusik aus der Zeit um 1800

    Foto © SteineggerVergangenes Wochenende wurde traditionell im Wirtshaus musiziert. Als Nächstes widmet man sich der umfangreichsten Sammlung ländlicher Tanzmusik aus der Zeit um 1800

    Manche vermuten hier das Ende der Welt: Gössl am Grundlsee. Hinter dem Ort verbirgt sich tatsächlich nur mehr der Toplitzsee, dann erstreckt sich das Tote Gebirge weit ins Oberösterreichische. In dem kleinen Ort blieb manch' eigenwillige Tradition erhalten: So hat man zum Beispiel immer noch einen Dorfrichter, der Streit intern schlichtet, bevor die Justiz angerufen wird.

    Die Kirche in dem Ort gehört als eine der ganz wenigen nicht der Katholischen Kirche, sondern ist im Privatbesitz von 14 alteingesessenen Familien. Um 1800 wollten die Bewohner ein eigenes, kleines Gotteshaus. Die Geistlichkeit hielt das damals für überflüssig, also bauten sich die Gössler ihr Kirchlein kurzerhand selbst.

    Jetzt wechselt man musikalisch in diese Zeit der Jahrhundertwende: Die so genannte "Perfahl-Handschrift" ist die vermutlich umfangreichste erhaltene Sammlung ländlicher Tanzmusik. Datiert mit 1799 umfasst das Notenmaterial rund 1350 einstimmige, altartige Melodien vom Ländler- und Schleunigentypus.

    "Wir laden alle Musikanten zur Erforschung des Materials in Kleingruppen herzlich ein", erklärt Franz Steinegger aus Gössl. Der Workshop, an dem auch das Konzertduo Härtel/Wascher teilnimmt, wird von 28. März bis 1. April abgehalten. Anmeldungen sind ab sofort unter www.sprudelsprudel-musik.com möglich.

    Die Veranstaltung fügt sich nahtlos in eine Reihe musikalischer Projekte in Gössl: Vergangenes Wochenende haben 50 Musiker aus Österreich und Bayern unter dem Titel "Bergfolk" einen Workshop zum Thema Wirtshauskultur absolviert. Singen, Paschen, Jodeln unter Anleitung von Profis war angesagt. Gössl ist darüber hinaus jährlich Austragungsort des Konzerts "Sprudel Sprudel", bei dem hochkarätige Alternativmusiker auftreten.

    CHRISTIAN HUEMER

    Kommentar

    CHRISTIAN HUEMERUngebunden von CHRISTIAN HUEMER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Samstag, 26. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Sonntag, 27. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8993 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang