Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. April 2014 12:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bambi, Batman und viele coole Tanzeinlagen Haubenkoch wechselt Lokal Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Bad Aussee und Umgebung Nächster Artikel Bambi, Batman und viele coole Tanzeinlagen Haubenkoch wechselt Lokal
    Zuletzt aktualisiert: 11.03.2011 um 22:11 UhrKommentare

    Beim Spital kennen die Ausseer keine Kompromisse

    Die Chirurgie am LKH Bad Aussee ist durch die Sparpläne des Landes wieder in Diskussion geraten. Die Ausseer pochen darauf, dass die gefassten Beschlüsse eingehalten werden.

    Die widerständigen Ausseer kennen keinen Spaß, wenn es um "ihr" Spital geht. Für den Erhalt der Chirurgie wird entschlossen weiter gekämpft

    Foto © SCHERIAU Die widerständigen Ausseer kennen keinen Spaß, wenn es um "ihr" Spital geht. Für den Erhalt der Chirurgie wird entschlossen weiter gekämpft

    Wenn die Ausseer die Wörter "Evaluieren" und "Spitalsreform" hören, schadet es nicht, wenn ein Arzt oder Krankenhaus in der Nähe ist, denn ein akuter Blutdruckanstieg ist dann mit großer Wahrscheinlichkeit anzunehmen. Im Zuge des Sparpaketes des Landes ist auch die Chirurgie am LKH Aussee wieder in Diskussion, statt einer Basis- und Akutversorgung könnte nur mehr eine noch nicht näher definierte "Notversorgung" übrig bleiben.

    Das Forum "Pro LKH" mit Sprecher Herbert Angerer an der Spitze ist bereits wieder in Kampfesstimmung, erste Treffen haben schon wieder stattgefunden, für den Fall des Falles werden bereits Aktionen vorbereitet. "Es gibt Beschlüsse des Landes aus dem Jahr 2005, die uns den Erhalt der Chirurgie garantieren und die Beschlüsse aus dem Jahr 2009. Es kann doch nicht sein, dass jetzt wieder alles von vorne überlegt wird und diese von Politikern getroffenen Entscheidungen jetzt nichts mehr wert sind", sagt Angerer. Welche Bedeutung "ihr" Spital für die Ausseer hat, wurde mehrfach eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Bei den Wahlen im vergangenen Jahr musste die SPÖ, von der man sich im Ausseerland im Stich gelassen sah, herbe Verluste einstecken. Über 20.000 Unterschriften wurden für den Erhalt der Chirurgie gesammelt, und wenn zu Demonstrationen gerufen wurde, egal ob in Aussee oder in Graz, waren die Ausseer zur Stelle.

    Geschäfte haben kurzerhand geschlossen, damit Inhaber und Mitarbeiter zu den Demos fahren konnten, ein Großbetrieb hat sogar für den Tag der Großdemo in Graz die Produktion eingestellt und auf eigene Rechnung Busse organisiert, damit die Beschäftigten teilnehmen konnten. "Wir kämpfen weiter voll", richtet Angerer den Landespolitikern aus.

    UTE GROSS

    Kommentar

    UTE GROSSUnglaubwürdig von UTE GROSS

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 16. April 2014
        • Min: -1°C
        • Max: 4°C
        • Nsw.: 55%
        Schneeregenschauer
      • Donnerstag, 17. April 2014
        • Min: -2°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 15%
        Sonnig
      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: -2°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8990 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang