Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. September 2014 13:44 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren

    Benediktinerstift, Admont

    Stift Admont wurde im Jahre 1074 von Erzbischof Gebhard von Salzburg gegründet und ist damit das älteste bestehende Kloster in der Steiermark. Neu: Zentrum Kafarnaum.

    Weltgrößte Klosterbibliothek

    Foto © Ernst Reichenfelser Weltgrößte Klosterbibliothek

    Im Benediktinerstift Admont befinden sich Kultur und Natur in harmonischem Einklang. Eingebettet in die wildromantische Gebirgslandschaft des "Nationalpark Gesäuse" prägt das Kloster seit über 900 Jahren das geistige, kulturelle und wirtschaftliche Leben der Region. Die reichhaltigen Sammlungen des Stiftsmuseums geben Einblick in die über 900-jährige Geschichte des Benediktinerstiftes. Das Museum ist im Rahmen von geführten Rundgängen für Besucher zugänglich.

    Die Stifts- und Pfarrkirche, die dem hl. Blasius geweiht ist, wurde nach dem großen Klosterbrand 1865 auf den romanischen und gotischen Fundamenten von Wilhelm Bücher wieder aufgebaut und 1869 geweiht. Es ist der erste große neugotische Sakralbau Österreichs. Das Bauwerk - ein basilikales Langhaus mit einschiffigem Chor und westlicher Portalvorhalle zwischen zwei kräftigen, 70 m hohen Türmen - erzielt in seinen mächtigen Dimensionen eine großartige Raumwirkung und hat eine reiche künstlerische Ausstattung aufzuweisen. In dem dreischiffigen Innenraum lohnt sich eine Entdeckungsreise nach einzelnen Stücken des früheren Inventars, die vom Brand 1865 verschont blieben.

    Die kulturelle Hauptattraktion des Stiftes ist die größte Klosterbibliothek der Welt – ein Gesamtkunstwerk mit fantastischen Fresken und Skulpturenschmuck, sowie 70.000 Büchern auf 70 Meter Länge, das seit dem Jahr 2008 nach ihrer erstmaligen Gesamtrestaurierung wieder in ihrem frischen Glanz erstrahlt. Der weltgrößten Klosterbibliothek steht seit 2003 eines der kontrastreichsten Privatmuseen zur Seite. In diesem nach modernsten Maßstäben umgebauten Museum entdecken Besucher Kunstwerke vom Barock bis zur Gegenwart. Das Kontrastreichtum wird mit einem Naturhistorischen Museum und einer multimedialen Stiftspräsentation abgerundet. Jährlich wechselnde Sonderausstellungen gestalten das Programm lebendig und sind Grund genug, warum das Museum im Stift Admont mit dem Österreichischen Museumsstaatspreis 2005 ausgezeichnet wurde.

    Ein gemütlicher Stiftskeller lädt zum Verweilen ein und im Museumsshop findet man noch ein Souvenir für seine Lieben.

    Kontakt

    Telefon: +43 3613 23 12-601
    Fax: +43 3613 23 12-320
    E-Mail: info@stiftadmont.at
    Internet: http://www.stiftadmont.at

    Adresse

    8911 Admont

    Veranstaltungen an diesem Ort

    Foto

    Stift Admont

    Foto vergrößern Stift Admont Foto © Stift Admont

    Mehr Fotos

    Partner der Steiermark-Card

    Preis

    Eintritt: E: 9,50; Schüler: 5,30

    Öffnungszeiten

    Bis 6. November täglich: 10-17 Uhr



    Seitenübersicht

    Zum Seitenanfang
    Bitte Javascript aktivieren!