Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 13:25 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Letzte Chance auf große Abenteuer Dabei sein ist ein großer Sieg Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Liezen Nächster Artikel Letzte Chance auf große Abenteuer Dabei sein ist ein großer Sieg
    Zuletzt aktualisiert: 15.08.2012 um 16:21 UhrKommentare

    "Alles nur Formalismen"

    Der Vorstoß von Rigips in der Zulassungs-Causa sei für die Branche "absolut unüblich", so Knauf-Chef Otto Ordelt. Bei Rigips schweigt man.

    Knauf-Boss Otto Ordelt: "Anwälte mit der Causa bereits beauftragt"

    Foto © HUEMER Knauf-Boss Otto Ordelt: "Anwälte mit der Causa bereits beauftragt"

    "Wasserdampf, reiner Wasserdampf." Das bekommt man als Antwort, wenn man fragt, was aus den Schornsteinen der großen Gipsproduzenten Knauf und Rigips kommt. Auch zwischen den beiden dampft es derzeit gewaltig. Auslöser war ein offener Brief der Firma Rigips, in dem behauptet wurde, nur sie würde nichttragende Innenwände durch eine Europäisch Technische Zulassung (ETZ) gesetzeskonform ausführen (wir berichteten).

    Eine der möglichen Folgen: Versicherungen könnten im Schadensfall außer Obligo bleiben, wenn nicht regelkonform gearbeitet wird. Bei Rigips will man dazu nicht mehr Stellung nehmen - die Presseaussendung mit dieser Behauptung hatte man am Dienstag aber nach wie vor auf der Homepage veröffentlicht.

    Rechtliche Schritte

    Bei Knauf lässt man durchblicken, dass dagegen rechtliche Schritte erwogen werden. "Auch inhaltlich stimmt diese Aussage nicht. Wenn die Behörde ein Bauwerk abnimmt, fordert sie einen Nachweis, dass bauphysikalischen Anforderungen entsprochen wurden. Diesen erstellt wiederum ein Prüfingenieur, der seine Expertise auf sogenannte Klassifizierungsberichte oder eben auch das Europäische Zertifikat stützt. Das sind gleichwertige Dokumente, die mit der Versicherungsfrage grundsätzlich überhaupt nichts zu tun haben", erklärt Knauf-Geschäftsführer Otto Ordelt.

    "Wurde ordnungsgemäß gearbeitet, muss die Versicherung im Schadensfall leisten, unabhängig ob jetzt dieses ETZ oder ein Klassifizierungsbericht vorliegt." Für Ordelt geht es in dieser Causa ohnehin "nur um Formalismen".

    Der Vorstoß von Rigips sei - auch wenn mit harten Bandagen gekämpft werde - absolut unüblich. "Gerade bei den Normen hat man sich am Markt bisher konsensual verhalten. Für uns ist das überraschend gekommen - aber wir haben unsere Anwälte, darunter Spezialisten für Baurecht, bereits beauftragt."

    CHRISTIAN HUEMER

    Mehr Liezen

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Wandert mit...rund um den Dachstein!

      Im vierten Teil der Kleine.tv-Wanderserie geht es um die Sicherheit am B...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

      Babys aus der Region



       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Bezirkswetter

      • Montag, 20. Oktober 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Dienstag, 21. Oktober 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 22. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer

      Fotos zum Durchklicken!

      Maturaball des Ramsauergymnasiums 

      Maturaball des Ramsauergymnasiums

       

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Der Lohn für drei Jahre Tag- und Nachtarbeit
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro Liezen: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!