Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 10:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mit Stock und Hut auf der Suche 66-Jähriger erlitt bei Wanderung tödlichen Herzinfarkt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Vordernberg und Umgebung Nächster Artikel Mit Stock und Hut auf der Suche 66-Jähriger erlitt bei Wanderung tödlichen Herzinfarkt
    Zuletzt aktualisiert: 16.07.2012 um 20:17 UhrKommentare

    "Uns läuft jetzt die Zeit davon"

    Die Verantwortlichen der Erzbergbahn sind unter Druck: Es soll einen weiteren Interessenten für die Strecke Trofaiach- Vordernberg geben.

    Erst waren es nur Gerüchte, doch die scheinen sich zu verdichten: Für den Streckenabschnitt Trofaiach-Vordernberg, den die ÖBB um 820.000 Euro verkaufen will, soll es neben der Erzbergbahn noch einen weiteren Interessenten geben. "Es sollen zwei Druckrohrleitungen unter der Trasse gelegt werden, die von zwei Wasserkraftwerken gespeist werden. Wir wissen nicht, wer das machen will", erklärte gestern Nachmittag der Vordernberger Bürgermeister Walter Hubner. Das Tourismusprojekt Erzbergbahn wäre dann gestorben. Darin waren sich Hubner, Jochen Werderitsch vom EU-Regionalmanagement, Rene Thaller und Roland Knall vom Verein Erzbergbahn und Gerfried Tiffner von der Steirischen Eisenstraße einig.

    Der acht Kilometer lange Streckenabschnitt ist für die Erzbergbahn wichtig, weil darin die Strecke Vordernberg-Süd bis Vordernberg-Markt enthalten ist. Vom Markt starten die Fahrten, im Süden liegen die Remise und die Werkstatt. "Es ist nicht möglich, die Bahn zu betreiben, wenn wir dort nicht fahren können", so Thaller. Werderitsch gibt zu bedenken, dass "es auch eine massive Schwächung des Schaubergwerks Erzberg wäre, wenn die Bahn nicht mehr fahren kann." Und er fügt hinzu: "Es ist eigentlich fünf nach zwölf, weil die ÖBB jederzeit verkaufen kann." Jetzt hofft man auf das Land und auch den Bund.

    Diese will auch der Schladminger Hauptschuldirektor Karl Müller in die Verantwortung nehmen. Er initiierte eine Unterschriftenaktion, die Erzbergbahn zum Unseco-Weltkulturerbe zu machen. 2200 Unterstützer gibt es schon. "Ich suche noch jemanden, der eine Liste auf den Eisenerzer Reichenstein bringt", sagte er gestern und betonte, dass noch bis 20. August Unterstützungserklärungen gesammelt werden.

    JOHANNA BIRNBAUM

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8794 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!