Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 17:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Wir fordern die S-Bahn" Nervenkitzel in Pariser Straßen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Vordernberg und Umgebung Nächster Artikel "Wir fordern die S-Bahn" Nervenkitzel in Pariser Straßen
    Zuletzt aktualisiert: 05.06.2010 um 20:17 UhrKommentare

    "Ich möchte beim Fotografieren immer das Schöne festhalten"

    Walter Kussegg, seit vielen Jahren passionierter Hobbyfotograf, zeigt gegenwärtig Arbeiten im Infozentrum der Eisenstraße in Vordernberg.

    Um zehn Schilling hat sich der Trofaiacher Walter Kussegg in seinen Jugendjahren die erste Fotobox gekauft. "Die hatte nur zwei Blenden, aber man konnte trotzdem schöne Bilder machen", erinnert sich der mittlerweile 69-jährige Pensionist. Sein Hobby hat sich nicht verändert, wohl aber im Laufe der Jahre seine Fotoausrüstung. Kussegg ist, was die Fototechnik betrifft, nie stehen geblieben, sondern immer auf dem Laufenden geblieben. "Die digitale Entwicklung ist für mein Alter gerade noch passend gekommen", meint der passionierte Fotograf, der in der Digitalfotografie viele Vorteile sieht. "Man kann Tausende Aufnahmen machen, ohne dass wie früher der Film ausgeht, und man kann durch den automatischen Weißausgleich auch bei schlechtem Wetter gute Fotos machen."

    Es ziehe ihn immer in die Natur, denn hier gebe es die schönsten Motive. "Ich fotografiere gerne Blumen, vor allem Wildorchideen, die bei uns wachsen. Aber auch Berge. Mich zieht es auf den Reiting und den Edelweißboden. Auf den Reiting deshalb, weil es am Gipfel keine Hütte gibt und daher weniger Leute unterwegs sind. Außerdem bekommt man hier auch Steinböcke und Gämsen vor die Linse", so Kussegg. Im Winter füttert er mit Vorliebe Vögel an, mit allerlei Köstlichkeiten wie Walnüssen, um sie dann abzulichten. "Ich mag sie aber nicht bei Futterhäuschen fotografieren, weil die schauen fast alle gleich aus. Ich versuche sie immer bei Wurzeln oder Zweigen zu erwischen", verrät er. Um Tiere oder Pflanzen fotografieren zu können, müsse man aber auch gut über sie Bescheid wissen, sonst könne man sie nie ins richtige Licht rücken. Deshalb beschäftige er sich seit seiner Pensionierung intensiv mit Botanik und Zoologie. "Oft koste ich sogar die Pflanzen, um zu wissen, ob ich richtig liege." Es gebe so viele verschiedene Arten einer Pflanze. "In der Steiermark gibt es beispielsweise neun verschiedene Kohlröschenarten."

    Ansitzen

    Geduld sei ein weiterer Faktor beim Fotografieren in der Natur, denn es heiße, oft lange auf das richtige Licht zu warten. Ansitzen nennt er sein Warten, wie die Jäger. "Ansitzen ist einfacher, als hinten nachlaufen zu müssen", ist Kussegg überzeugt, der sich seine Brötchen als Elektriker in der Voestalpine Donawitz verdient hat. Dort hat er auch die Liebe zur Industriefotografie entdeckt. Er hat die Arbeiten im Stahlwerk fotografisch festgehalten und so auch eindrucksvolle, hochprofessionelle Zeitdokumente geschaffen, mit denen er sich einen Namen gemacht hat. "Industriefotografie ist viel Arbeit, und außerdem hat man dabei einen Verschleiß an Arbeitskleidung und Ausrüstung, denn es wird schnell etwas kaputt."

    Natur

    Er sei zwar geborener Leobener, lebe aber seit 1974 in Trofaiach, und er ist begeisterter Trofaiacher, "weil du hier vor der Haustüre jede Menge Natur hast und hohe Lebensqualität." Die Natur genieße er nicht nur, um zu fotografieren. Er sei auch ohne Fotoapparat unterwegs, einfach nur um die Vögel zwitschern zu hören und Blumen zu sehen.

    Zur Liebe für die Naturfotografie sei aber auch eine Begeisterung für Kirchen und Kirchenfenster dazu gekommen und für Stadtlandschaften. "Jetzt befasse ich mich auch mit Abendaufnahmen." Es freue ihn auch, seine Fotos zu präsentieren, wie jetzt im Infozentrum der Eisenstraße in Vordernberg, wo er eine Ausstellung über Fauna und Flora zeigt. Und er hat mit der Fotosektion der Naturfreunde auch schon bei einigen Wettbewerben teilgenommen und gute Plätze belegt.

    ANDREA WALENTA

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: -1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8794 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!