Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 14:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Trofaiacher Segler kam auf Platz Vier Steirer-Krimis stehen hoch im Kurs Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Trofaiach und Umgebung Nächster Artikel Trofaiacher Segler kam auf Platz Vier Steirer-Krimis stehen hoch im Kurs
    Zuletzt aktualisiert: 04.02.2012 um 20:17 UhrKommentare

    Alles Walzer auf dem Wiener Opernball

    Mit sechs Debütantenpaaren ist die Leobener Tanzschule Glauninger heuer beim Wiener Opernball vertreten. Für die zwölf jungen Leute heißt es nun, intensiv Walzer zu üben.

    Lena Lampersberger, Philipp Hainzl, Katrin Niederl, Raphael Flux, Birgit Fauland, Markus Riedl, Silke Farkas, Marco Sauermoser, Elisabeth Huber, Wolfgang Jast, Sarah Leitner, Stefan Klausner (von links)

    Foto © HÖBENREICH Lena Lampersberger, Philipp Hainzl, Katrin Niederl, Raphael Flux, Birgit Fauland, Markus Riedl, Silke Farkas, Marco Sauermoser, Elisabeth Huber, Wolfgang Jast, Sarah Leitner, Stefan Klausner (von links)

    Einmal im Leben den Wiener Opernball zu eröffnen ist wohl der Traum vieler junger, tanzbegeisterter Menschen. Für sechs Paare der Leobener Tanzschule Glauninger geht dieser Traum demnächst in Erfüllung: Katrin Niederl, Raphael Flux, Birgit Fauland, Markus Riedl, Marco Sauermoser, Silke Farkas, Elisabeth Huber, Wolfgang Jast, Sarah Leitner und Stefan Klausner aus dem Bezirk Leoben sowie Lena Lampersberger und Philipp Hainzl aus dem Bezirk Knittelfeld werden am 16. Februar in der Wiener Staatsoper gemeinsam mit rund 150 weiteren Tanzpaaren das größte Ballereignis Österreichs eröffnen.

    "Seit Ende Jänner proben wir bereits intensiv Walzer in der Tanzschule. Für die Polonaise beginnen die Proben erst am Wochenende vor dem Opernball direkt in Wien", meinen Katrin, 19, Birgit, 17, und die gleichaltrige Lena. Noch halte sich ihre Nervosität in Grenzen. "Das Lampenfieber kommt bestimmt, wahrscheinlich bei der Generalprobe einen Tag vor dem Ball", vermuten Lena und ihr Tanzpartner Philipp, 18, die auch die Grazer Opernredoute eröffnet haben.

    Absoluter Höhepunkt

    Dass es eine "große Ehre und der absolute Höhepunkt im Leben eines Tänzers" sei, als Debütant beim traditionellen Opernball mitwirken zu dürfen, darin sind sich alle zwölf einig. "Ich habe seit drei Jahren darauf gewartet, am Opernball teilnehmen zu können, weil es so etwas Besonderes ist. Heuer ist es endlich soweit", freut sich die tanzbegeisterte 20-jährige Silke Farkas aus Leoben, die mit ihrem 22-jährigen Tanzpartner Marco Sauermoser aus Niklasdorf die Polonaise und den Eröffnungswalzer tanzen wird. Dass dieses Jahr sogar sechs Paare am Opernball teilnehmen dürfen, hat Tanzlehrerin Birgit Glauninger selbst überrascht: "Wir haben bisher immer drei, vier Paare angemeldet. Diesmal habe ich es mit sechs Paaren versucht und alle wurden genommen. Es gab noch kein Jahr seit dem 40-jährigen Bestehen unserer Tanzschule, in dem keine Debütanten aus dem Bezirk am Opernball teilgenommen hätten."

    Perfekter Linkswalzer

    Bei der Auswahl der Debütantenpaare seien die wichtigsten Kriterien, dass diese den Linkswalzer in Perfektion beherrschen, gutes Benehmen an den Tag legen und die Tanzschule auf diese Weise bestens repräsentieren können. "Außerdem schicke ich bevorzugt Paare, die in der Tanzschule besonders engagiert sind. Die Teilnahme am Opernball ist sozusagen ein Zuckerl dafür", so Glauninger, die von jedem bisherigen Opernball Videoaufzeichnungen besitzt. "Ich erkenne unsere Paare immer aus der Menge heraus und bin sehr stolz auf sie." Was ohne Zweifel auch die Eltern der zwölf jungen Menschen im Alter von 17 bis 22 Jahren sind. "Ich glaube, sie sind fast nervöser als wir", meint die 18-jährige Elisabeth aus Trofaiach und erntet Zustimmung ihrer Kollegen. Nun heißt es, sich neben Schule, Studium und Beruf von Bekannten, die bereits einmal am Opernball getanzt haben, Tipps zu holen, sich um Kleidung, Frisur und Unterkunft in Wien zu kümmern. Und vor allem: "Üben, üben, üben, damit nichts schief geht. Wir alle freuen uns schon riesig auf unseren Auftritt."

    ASTRID HÖBENREICH

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 15%
        Sonnig
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8793 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!