Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 23:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Frische Farbe und frischer Wind Discobus ist in Anfahrt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Trofaiach und Umgebung Nächster Artikel Frische Farbe und frischer Wind Discobus ist in Anfahrt
    Zuletzt aktualisiert: 19.03.2008 um 18:37 Uhr

    Mehr Schüler als erwartet

    In Trofaiach platzt die Musikschule aus allen Nähten. Abhilfe sollte eine Übersiedlung in die Jonas-Volksschule bringen. Doch daraus wird nichts.

    Aus der geplanten Übersiedelung wurde nichts, die Volksschule platzt selbst aus allen Nähten

    Foto © APAAus der geplanten Übersiedelung wurde nichts, die Volksschule platzt selbst aus allen Nähten

    Denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Ein Sprichwort, das sich in Trofaiach sehr augenscheinlich bewahrheitet hat. Und zwar an folgendem Beispiel.

    Verlegen. Der Zulauf zur Musikschule Trofaiach ist enorm. Daher sind die Räumlichkeiten etwas knapp geworden, und man hielt Ausschau nach mehr Platz. Dieser war bald gefunden: Aufgrund der ständig sinkenden Schülerzahlen in den Volksschulen hatte man vor, die Musikschule in die Franz-Jonas-Volksschule zu verlegen. "Das sollte in den jetzigen Oster- und in den Sommerferien geschehen", erklärt Bürgermeister August Wagner.

    Neueinschreibungen. Doch jetzt ist alles ganz anders. Nach Berechnungen des Bezirksschulrates rechnete man heuer mit etwa 55 Neueinschreibungen von Schülerinnen und Schülern in die Franz-Jonas-Volksschule. Doch jetzt sind es etwa 88 Volksschulneueinschreibungen und daher braucht man den für die Musikschule vorgesehenen Platz doch wieder für die Volksschüler. "Eigentlich eine positive Sache", so Wagner.

    Gutes Zeichen. Für die Musikschule heißt es nun doch wieder enger zusammen zu rücken. "Die Musikschule platzt aus allen Nähten. Das ist zwar schwierig, aber andererseits ist das auch ein gutes Zeichen für die Schule. Sie ist sehr gut und wird daher auch stark besucht", meint der Bürgermeister.

    Alles beim Alten. Man werde jetzt einmal die Entwicklung im nächsten Jahr abwarten und dann möglicherweise eine völlig neue Variante für die Musikschule Trofaiach andenken. Heuer werde vorerst aber alles beim Alten bleiben.

    ANDREA SEEBACHER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8793 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!