Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 20:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erzberg als Praxisbeispiel Erzherzog im Fokus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Leoben und Umgebung Nächster Artikel Erzberg als Praxisbeispiel Erzherzog im Fokus
    Zuletzt aktualisiert: 17.09.2011 um 05:00 UhrKommentare

    Thomas Stipsits: Harter Weg an die Spitze

    Thomas Stipsits (28), Kabarettist mit Leobener Wurzeln, zeigt im Programm "Triest" mit Manuel Rubey groß auf.

    Foto © APA

    Ein Kabarettist kommt nicht immer alleine: Thomas Stipsits kehrte für die steirische Vorpremiere seines Kabarettprogramms "Triest" zu seinen Wurzeln in Leoben zurück, wo er geboren ist. Privat schon seit Längerem nicht mehr Single, kam Stipsits auch auf der Bühne nicht solo in seine Heimatstadt: In "Triest" trifft er auf Manuel Rubey. Sie ergänzen sich in dem Programm, das sie geschrieben haben, perfekt. "Die Chemie zwischen uns hat sofort zu 100 Prozent gestimmt", meint Stipsits. Den Beweis erbringen sie auf der Bühne.

    Zweigleisig

    Stipsits fährt derzeit zweigleisig, was sein Schaffen im Bereich Kabarett betrifft: Der 28-Jährige füllt mit seinem Soloprogramm "Bauernschach" die renommiertesten Häuser in ganz Österreich und brach nun mit Rubey auf die Reise nach "Triest" auf. "Ich glaube, es ist in der Kabarettbranche gleich wie beim Schifahren: Man kann sich immer verbessern", meint Stipsits, der seit seinem 16. Lebensjahr als Kabarettist auf der Bühne steht. Sein erster öffentlicher Auftritt: ein Jugendzentrum in Leoben, eine Handvoll Fans. Talent und Leidenschaft waren schon damals spürbar. Jahrelange harte Arbeit haben Stipsits an die Spitze gebracht. Dennoch ist der sympathische junge Mann bescheiden geblieben: "Es ist besser, wenn man es nie ganz geschafft hat. Das ist so, wenn jemand einen Preis für sein Lebenswerk bekommt. Das sieht dann ein bisschen so aus wie ,So, und jetzt kannst du gehen.'"

    In Film und Fernsehen ist Stipsits präsenter als je zuvor: Nach seiner Comedyserie "Burgenland ist überall" gibt er demnächst einen Inspektor in einem Tatort mit Harald Krassnitzer. Der Kinofilm "Wie man leben soll" von Thomas Maurer und David Schalko nach einem Roman von Thomas Glavinic hat am 7. Oktober Premiere. Im Frühjahr 2012 kommt die achtteilige Serie "Braunschlag" ins Fernsehen. Außerdem schreiben Stipsits und Rubey gerade an einer Sitcom.

    Entspannen kann Stipsits am besten im Burgenland - dort, wo seine Großeltern herkommen, hat er sich privat niedergelassen.

    ANDREAS SCHÖBERL

    FAKTEN

    Thomas Stipsits, geboren in Leoben, 28 Jahre alt.

    Er lebt in Wien und im Burgenland, wo seine familiären Wurzeln liegen.

    Der Kabarettist steht seit seinem 16. Lebensjahr auf der Bühne.

    Aktuelle Programme: "Bauernschach" (Solo) und "Triest" gemeinsam mit Manuel Rubey.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8700 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!