Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 02:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    DANKE... "Kirche mitten im Leben" heißt   der Slogan seit 25 Jahren Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Leoben und Umgebung Nächster Artikel DANKE... "Kirche mitten im Leben" heißt   der Slogan seit 25 Jahren
    Zuletzt aktualisiert: 05.01.2011 um 20:16 UhrKommentare

    Unsere Vögel im Visier

    Die Bevölkerung wird heute zur großen Vogelzählung aufgerufen.

    Foto © LR Renate Gutschlhofer

    Wer für den heutigen Dreikönigstag noch eine Freizeitbeschäftigung sucht, kann sich an einer ungewöhnlichen, aber sinnvollen Aktion beteiligen. Die Vogelschutzorganisation "BirdLife Österreich" hat die bundesweite "Stunde der Wintervögel" ausgerufen. Mitmachen kann jeder, der eine Stunde lang alle an einem Ort auftauchenden Vögel beobachtet, zahlenmäßig erfasst und diese Aufzeichnungen meldet (siehe Infokasten).

    Ziel der im Vorjahr erstmals in Wien durchgeführten Aktion ist es, die bisher spärliche Datensammlung über die heimische Vogelpopulation im Winter zu erweitern. Die Initiatoren erhoffen sich davon aussagekräftige Rückschlüsse über die Auswirkung der Winterfütterung oder des Klimawandels auf die Vogelwelt. Außerdem soll eruiert werden, welcher Piepmatz am häufigsten in Österreich vorkommt. Bei der vorjährigen Wintervogelzählung in Wien siegte die Kohlmeise knapp vor der Saatkrähe. Damit auch Laien die Arten richtig bestimmen können, bietet BirdLife unter www.stunde-der-wintervoegel.at Steckbriefe der 15 häufigsten Wintervogelarten zum Herunterladen an. Besonders gut zu beobachten seien die gefiederten Freunde übrigens in Gärten mit hohen und alten Bäumen. Wem es draußen zu kalt ist, kann die Vögel aber auch vom Fenster aus an ihren Futterplätzen beobachten.

    Wie Gerd Kaltenegger, der neue Leobener Amtstierarzt, erklärt, sei das Engagement bezüglich Wintervögelzählung begrüßenswert. "Allerdings wäre es im Hinblick auf die wissenschaftliche Aussagekraft schon notwendig, sich dafür vogelkundlich etwas auszukennen", so Kaltenegger. Die vorrangigen Vogelarten im Bezirk Leoben seien Amsel, verschiedene Arten von Meisen und Finken, aber auch Kleiber, Krähen und Elstern, die auch in Stadtgebieten anzutreffen sind.

    ROBERT LENHARD, ANDREA WALENTA

    STUNDE DER VÖGEL

    Heute ist jeder dazu aufgerufen, eine Stunde lang alle Vögel an einem Ort zu beobachten und zu zählen.

    Auch Meldungen über mehrere Orte sind zulässig.

    Die Beobachtungen werden ausgewertet und veröffentlicht.

    Weitere Infos unter www.stunde-der-wintervoegel.at

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Dienstag, 28. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8700 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!