Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 19:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kontrollen offenbar in sechs Bundesländern Das neue Team formiert sich Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Leoben und Umgebung Nächster Artikel Kontrollen offenbar in sechs Bundesländern Das neue Team formiert sich
    Zuletzt aktualisiert: 06.02.2009 um 17:07 UhrKommentare

    Fahrverbot über Münzenberg erregt die Gemüter in Leoben

    Seit gut einem Jahr existiert über den Leobener Münzenberg ein Fahrverbot mit Anrainerverkehr. Anzeigen bei der Polizei häufen sich.

    Über den Münzenberg besteht ein Fahrverbot

    Foto © APA/SujetÜber den Münzenberg besteht ein Fahrverbot

    Das Fahrverbot am Leobener Münzenberg sorgt für beträchtlichen Ärger. "Jahrelang bin ich hier täglich über den Münzenberg zur Arbeit gefahren, weil das für mich die kürzeste Strecke ist. Jetzt, wo man überall vom Spritsparen spricht, muss ich einen kilometerlangen Umweg machen. Nur, weil die Anrainer am Münzenberg ihre Ruhe haben wollen", meint ein erboster Anrufer bei der Kleinen Zeitung. Auch eine Dame versteht die Welt nicht mehr: "Es ist zwar eine öffentliche Straße, aber benützen dürfen sie nur Anrainer und Zustelldienste. Die Gemeinde macht den Winterdienst und die Straßenreinigung. Bezahlen müssen das aber alle Steuerzahler. Ich halte das für extrem ungerecht", meint sie.

    Vielzahl von Anzeigen. Auch die Polizei in Leoben kennt das Problem am Münzenberg, denn wie Herwig Rath, Stadtpolizeikommandant, auf Nachfrage der Kleinen Zeitung erklärte, gebe es bereits eine Vielzahl von Anzeigen. "Die Polizei hat hier aber kein Mitsprachrecht, denn die Stadtgemeinde hat dieses Fahrverbot verordnet. Wir müssen die Anzeigen entgegennehmen und weiter leiten", so Rath.

    65 Anrainer. Das Fahrverbot in der Münzenbergstraße gilt seit etwa einem halben Jahr und seit Beginn gibt es darüber Diskussionen. Erlassen wurde es deshalb, weil es massive Anrainerbeschwerden über das verstärkte Verkehrsaufkommen gegeben hat. 65 Anrainer haben sich für ein Fahrverbot mit Anrainerverkehr ausgesprochen. Was soviel heißt, dass Anrainer, Besucher und Zustelldienste zufahren dürfen.

    Straßenpolizeiliche Maßnahmen. Die Stadtgemeinde Leoben kennt den Unmut vieler Leobener bezüglich des Fahrverbots am Münzenberg und erklärte, dass man die straßenpolizeilichen Maßnahmen genauer beobachten und dann weiter schauen werde.

    ANDREA SEEBACHER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 23. April 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8700 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang