Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. September 2014 22:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Unter unserm Himmel" rund um Eisenerz Künstler verdrahten die Bergmannsstadt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Eisenerz und Umgebung Nächster Artikel "Unter unserm Himmel" rund um Eisenerz Künstler verdrahten die Bergmannsstadt
    Zuletzt aktualisiert: 08.06.2012 um 20:18 UhrKommentare

    "Die Tropfsteine sind die Kalender unserer Zeit"

    Die Führungen in der Frauenmauerhöhle starten in die Sommersaison, mit neuen Zeiten und interessanten Infos über und rund um die Höhle.

    Die Frauenmauerhöhle begeistert mit Gesteinsformationen

    Foto © PrivatDie Frauenmauerhöhle begeistert mit Gesteinsformationen

    Etwa 220 Millionen Jahre alt ist der Wettersteinkalk, der die Wände der Frauenmauerhöhle bei Eisenerz bildet. Die Veränderungen in den Gesteinszusammensetzungen, die Tropfsteine, machen die Höhle zu einem beliebten Ausflugsziel. "Die Tropfsteine sind die Kalender unserer Zeit. Man kann viel daraus lesen", sagt Harald Auer.

    Und er muss es wissen, denn der Berg- und Naturwächter, Höhlenkontrollor und -führer, Gewässeraufseher für Eisenerz, Hieflau und Radmer, ist einer der guten Geister der Höhle. Neben vielen anderen sorgt er mit den Höhlenführern Wolfgang Seebacher, Albert Gutjahr und Günter Stanglauer für ein Höhlenerlebnis. "Wir machen regelmäßig Führungen, weil es zu gefährlich ist, ohne Kenntnisse dorthin zu gehen. Viele sehen das als Abenteuer, unterschätzen aber, dass es in Höhlen finster, nass und kalt ist, auch die Orientierung kann man leicht verlieren", erklärt er.

    Und bei den Führungen erfährt man, dass 24 Fledermausarten in der Höhle leben, darunter auch die Kleine Hufnasenfledermaus, die zwischen 2000 und 3000 Insekten pro Nacht frisst. "Diese Fledermaus hat es vor 60 Millionen Jahren schon gegeben", sagt Auer. JOHANNA BIRNBAUM


    FAKTEN

    . . . 644 Meter lang im Hochschwabmassiv. Teil des Frauenmauer-Langstein-Höhlensystems, das 32 Kilometer lang erforscht ist und zu den tiefsten Höhlen Österreichs zählt.

    Höhlenführungen von 16. Juni bis 15. September an Samstagen, Sonn- und Feiertagen. Keine Führungen bei Schlechtwetter.

    Führungszeiten Osteingang: 12 und 14 Uhr; Westeingang: 11 und 13 Uhr.

    Infos: Wolfgang Seebacher (Tel. 0664/51 58 247), Albert Gutjahr (Tel. 0664/91 08 777), Günter Stanglauer (Tel. 0676/898 15 323

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 20. September 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 40%
        Wolkig Nebel
      • Sonntag, 21. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Montag, 22. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8790 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!