GeneralsanierungKaserne St. Michael: Neue Soldatenunterkünfte eröffnet

Eine der Soldatenunterkünfte der Landwehrkaserne St. Michael wurde um 3,5 Millionen Euro generalsaniert.

Kaserne, St. Michael
Bei der Feierstunde: Oberst Karl-Heinz Tatschl (Mitte), Robert Groißböck (l.) und Brigadier Tassilo Pawlowski (r.) © Steinacher
 

Im Rahmen des Sonderinvestitionsprogrammes für die Jahre von 2016 bis 2019 wurde auch die Generalsanierung eines Unterkunftsobjekts in der Landwehrkaserne St. Michael durchgeführt.

Nun wurde das „Objekt 5“ im Rahmen eines eigenen, kleinen Festaktes seiner Bestimmung übergeben. „Soldatinnen und Soldaten wohnen nun während ihrer Dienstzeit in einer zeitgemäßen und modernen Unterkunft mit Zwei- bis Vierbettzimmern“, freut sich Bataillonskommandant Karl-Heinz Tatschl. Dieser „Wohlfühlfaktor“ trage ab sofort zu einer wesentlichen Attraktivitätssteigerung des Grundwehrdienstes in seiner Kaserne bei.

Die bauliche Umsetzung des Projektes auf dem Kasernengelände betrug inklusive Planungsphase 16 Monate. Mit einer Investitionssumme in der Höhe von etwa 3,5 Millionen Euro wurde der Großteil der notwendigen Arbeiten an regionale Firmen vergeben. Tatschl konnte bei dem Festakt anlässlich der Fertigstellung zahlreiche Ehrengäste begrüßen – darunter Brigadier Tassilo Pawlowski und Hofrat Robert Groißböck.

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.