Feuerwehr Leoben-Stadt Tierrettung wurde geübt

Die Frauen und Männer der Freiwilligen Feuerwehr Leoben-Stadt übten eine Großtierrettung.

Aufbauend auf der Übung im Mai wurde von Mario Burger wieder eine Großtier-Rettungsübung im Groß-Gößgraben organisiert. Von den Pferdesanitätern Michael Berschl und Lisa Spitzer wurde den Feuerwehrfrauen und -männern das bei der Frühjahrsübung erworbene Wissen in der Theorie kurz in Erinnerung gerufen.

 

FF Leoben-Stadt

Danach ging es ohne Umschweife zum praktischen Teil, der bei dieser Übung im Stall durchgeführt wurde. Und genau dieser Punkt war für alle Beteiligten von Interesse, da niemand vorher einschätzen konnte, wie die Pferde, die den freien Auslauf gewohnt sind, auf „Fremde“, und noch dazu in einer Box, reagieren würden.

 

 

FF Leoben-Stadt

Im ersten Teil der Übung ließ sich der bei den Einsatzkräften bereits bekannte „Charly“ geduldig von allen ein mit einer Arbeitsleine gefertigtes Zaumzeug anlegen. Danach begab sich ein Atemschutzgeräte-Trupp in den Stall. Die Geräusche dieser Geräte waren für „Charly“ natürlich ungewohnt und seine Verunsicherung war dabei für alle spürbar und ersichtlich.

FF Leoben-Stadt

Den Einsatzkräften gelang es rasch, ihn zu beruhigen und aus der Box zu führen. Dieser Aufgabe mussten sich der Trupp und Charly aber noch zweimal unter erschwerten Bedingungen stellen. Einmal wurde der Stall mit einer Nebelmaschine nur „verraucht“ aber beleuchtet, im letzten Übungsteil wurde der Stall „verraucht“ und die Beleuchtung ausgeschaltet

FF Leoben-Stadt

Durch das behutsame Vorgehen der Rettungskräfte konnten sie Charly immer in kürzester Zeit beruhigen und ihn unversehrt aus dem Stall bringen.

 

FF Leoben-Stadt

Klicken Sie sich durch weitere Bilder!

FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
FF Leoben-Stadt
1/22

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.