Leoben

Wrestler außer Kontrolle: Wilde Schlägerei am Polizeiposten

Eine flüssige Feier nach der Wrestling-WM in Leoben endete mit einem Bruderzwist und einer zertrümmerten Polizeistation.

El Hijo de Dos Caras und Alberto del Rio vor dem Schwarzenegger-Museum in Thal © Twitter
 

Die beiden Wrestler Alberto del Rio und sein Bruder El Hijo de Dos Caras haben am vergangenen Freitag gemeinsam mit Chris "Bambikiller" Raaber an der  Wrestling-WM in Leoben teilgenommen. Nach dem offiziellen Teil der Nacht feierte der vierfache Wrestling-Champion mit seinem Bruder in einem Lokal in Leoben Bauern-Silvester.

Doch die Party geriet aus den Fugen. Wie die Kronen Zeitung berichtet, kam es zu einer Schlägerei, bei der ein Mann von den beiden Wrestlern krankenhausreif geprügelt wurde. Die Polizei musste einschreiten und nahm die Schläger mit auf die Station, wo die beiden Kraftpakete untereinander zu streiten begannen.

Kabelbinder zerrissen

Zehn Beamte versuchten, die beiden Streithähne zu trennen. Kabelbinder halfen dabei offenbar wenig. Del Rio zerriss die Fesseln und musste anschließend mit Fußfesseln fixiert werden, weil Handschellen zu klein waren.

Letztlich musste auch El Hijo ins Krankenhaus gebracht werden, nachdem Del Rio seinen Bruder bewusstlos schlug.

Der Polizeiposten muss teilweise neu eingerichtet und ausgemalt werden, weil im Streithandel Inventar zu Bruch ging und Blutspuren an den Wänden zurückblieben.

Offenbar vertragen sich bei beiden Raufbolde mittlerweile wieder und haben sich auch entschuldigt.

Bambikiller prügelte sich zum Weltmeister

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.