14 ° C
Graz

Nach vorgetäuschter Geiselnahme: Anklage oder Antrag auf Einweisung

Jener Obersteirer, der nach einer vorgetäuschten Geiselnahme am Donnerstag in den frühen Morgenstunden von einer Cobra-Einheit überwältigt werden konnte, wurde am Vormittag verhört.

© APA
 
Anschließend wird ein psychiatrisches Gutachten in Auftrag gegeben, das entscheiden soll, ob es zu einer Anklage oder zu einem Antrag auf Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher kommen wird, erklärte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Leoben, Walter Plöbst.

Allein. Der 55-Jährige hatte gegenüber der Polizei behauptet, er habe eine Frau als Geisel und wollte auf diese Weise seinem Anliegen Gehör verschaffen. Wie sich herausstellte, war er aber allein in der Wohnung. Sollte es zu einer Anklage kommen, könnten die Delikte "Landzwang" und "schwere Nötigung" angeklagt werden. Dabei ist die Drohung im Landzwang bereits enthalten: "Wer die Bevölkerung oder einen großen Personenkreis durch eine Drohung mit einem Angriff auf Leben, Gesundheit, körperliche Unversehrtheit, Freiheit oder Vermögen in Furcht und Unruhe versetzt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen", so der Paragraf 275 im österreichischen Strafgesetzbuch.

Anklage wegen "Vortäuschung". Möglich wäre auch eine Anklage wegen "Vortäuschung einer Straftat", was allerdings in diesem Fall nicht sehr wahrscheinlich ist, so Plöbst. Bei der Vortäuschung einer Straftat kommt es auch darauf an, ob sie mit einer Drohung verbunden ist.

Justizanstalt eingeliefert. Der verhaftete Täter ist nach der Einvernahme durch die Kriminalisten in die Justizanstalt Leoben eingeliefert und in Untersuchungshaft genommen worden. Nun wird die Staatsanwaltschaft ein psychiatrisches Gutachten in Auftrag geben. Aufgrund dieser Ergebnisse wird über das weitere Vorgehen entschieden werden, so Plöbst.
Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.