17 ° C
Graz

Der chinesische Botschafter zu Gast in Kraubath

Wu Ken, Botschafter Chinas in Österreich, stattet Kraubath übermorgen, Samstag, einen Besuch ab. Am Feuerwehrball am Abend ist er Ehrengast.

© APA
 
Besonderen Besuch bekommt die Marktgemeinde Kraubath am Samstag: Wu Ken, Chinas Botschafter in Österreich, hat sich mit seiner Frau als Gast angesagt. Beim Feuerwehrball im Dorfsaal sind die beiden als Ehrengäste geladen. Klingt kurios, die Vorgeschichte ist aber rasch erklärt.

Wirtschaftliche Kontakte. "Der Kontakt kam über Vermittlung des Kraubathers Andreas Kogler, der für die Firma AT&S in Shanghai gearbeitet und dort seine jetzige Frau kennen gelernt hat, eine Chinesin", erklärt Erwin Puschenjak, Bürgermeister von Kraubath. Durch ihre selbstständige Arbeit knüpfe Guoyan Kogler-Xi wirtschaftliche Kontakte zwischen Österreich und China und habe dementsprechend guten Kontakt mit der chinesischen Botschaft in Wien. Kogler und seine Frau luden den Bürgermeister und seine Frau in ein Wiener Restaurant, zu dem auch der chinesische Botschafter Wu Ken und seine Frau Jinqiu Guo kam. "Ich habe gehört, dass er kommen wird, habe das aber gar nicht wirklich glauben können", erzählt Puschenjak.

Landwirtschaft. Wu Ken habe sich über Kraubath sehr gut informiert und vor allem an Agrartechnik äußerst interessiert gezeigt: "Es war ein sehr interessantes Gespräch. Der Botschafter hat sich ausführlich über die Entwicklungen in der Landwirtschaft erkundigt", erinnert sich der Bürgermeister.

Offizieller Empfang. Dementsprechend bekomme der Botschafter nach dem offiziellen Empfang eine Führung durch einen landwirtschaftlichen Betrieb: "Wir zeigen ihm den Betrieb von Bernhard Luckner, das ist ein Vorzeigebetrieb der Vieh- und Milchwirtschaft, der viel investiert hat." Außerdem werde Wu Ken über den Maschinenring informiert: "Auch unser neues Feuerwehrauto sowie die jüngsten Projekte der Ortserneuerung präsentieren wir, weil sich der Botschafter dafür interessiert."

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.