21 ° C
Graz

Die Lederwuchtel ist ihr Freizeitvergnügen

In Kammern haben sich 16 Mädchen dem Fußballsport verschrieben. Sie kicken in der Frauenoberliga Murtal und haben dabei großen Spaß.

 
So und jetzt legt's richtig los. Anlauf und Schuss." Klar und deutlich gibt Günter Waggermayer, Trainer der insgesamt 16 fußballbegeisterten Kammerner Mädchen, seine Anweisungen. Murren ist keines zu hören. Die Mädchen befolgen schnell und konzentriert, was ihr Trainer wünscht. Denn sie verfolgen alle einhellig ein Ziel: "Wir wollen in die Landesliga kommen. Und wir wissen, das wir das schaffen, denn wir sind voll motiviert und fit", so die Fußballerinnen, die gegenwärtig in der Frauenoberliga Murtal ihre ersten Meisterschaftserfahrungen machen.

Spaß-Faktor. Wie die Mädchen zwischen zehn und 16 Jahren aber betonen, gibt es neben dem sportlichen Aspekt noch einen anderen, ganz wichtigen Faktor: Den Spaß. "Für mich ist es auch die Freude an der Bewegung. Es ist lustig, und man nimmt beim Fußballspielen auch ab", meint die 16-jährige Janine Köck. Für Kathrin Vockenberger (15) ist das Fußballspiel eine Ablenkung von der Schule: "Man ist an der frischen Luft und findet auch neue Freunde beim Verein."

Vorbilder. Natürlich dürfen auch bei den Mädchen die fußballerischen Vorbilder nicht fehlen. Ohne lange nachdenken zu müssen, nennt Alexandra Köck (14): "Ronaldinho und alle brasilianischen Kicker." Die Mädchen schwärmen aber nicht nur von Beckham und Co., sondern auch von ihrem Trainer. "Er ist wirklich ein lieber Trainer, denn er weiß mit uns umzugehen und versteht auch Spaß. Aber wenn es ernst ist, ist er ernst", so die Mädchen.